Biontech-Gründer warnen vor hartem, tödlichen Winter: „Uns bleiben noch 60 Tage“

Gemeinsam mit Pharma-Gigant Pfizer entwickelten Biontech-Gründer Özlem Türeci und Ugur Sahin den ersten Impfstoff gegen das Coronavirus. Stand heute sind etwa 60 Prozent aller deutschen komplett durchgeimpft. 40 Prozent hingegen sind noch immer ungeimpft – darunter auch viele Kinder.

Frustrierend sei das für das Forscher-Ehepaar allerdings nicht. „Als Ärzte und Wissenschaftler sind wir der Meinung, dass jeder für sich entscheiden muss, ob er sich impfen lassen möchte. Unsere Mission war es, einen Impfstoff bereitzustellen. Die Menschen müssen selbst einschätzen können, was es bedeutet, nicht geimpft zu sein“, erklärt Sahin im Gespräch mit dem „Spiegel“.


Dennoch ist der Wissenschaftler der Meinung, dass die Impffaulheit zu vieler Deutscher bald alle schwer treffen könnte. „Noch bleiben uns als Gesellschaft etwa 60 Tage Zeit, um einen harten Winter zu vermeiden. Wir sollten das uns Mögliche tun, in diesen knapp zwei Monaten so viele Menschen wie möglich zu mobilisieren“, so Sahin. Dabei plädiert er schlicht und ergreifend für Pragmatismus: „Wir haben bald schon 70 Prozent, wie bekommen wir die anderen dazu, auch mitzumachen? Darauf kann es ganz viele Antworten geben, alle Ideen sollten willkommen sein.“

Die Impfquote zu erhöhen sei deswegen so wichtig, um die Einschränkungen aller so gering wie möglich zu halten. „Jeder Geimpfte zusätzlich hilft. Wir sollten nicht resignieren.“

Übrigens soll es laut des Mediziner-Ehepaares schon spätestens 2022 genügend Impfstoff auf der ganzen Welt geben. „Wir haben unsere Produktionskapazitäten enorm steigern können“, sagt Sahin. Und: „Auch andere Anbieter haben ihre Produktionsprobleme überwunden. Allein in Europa werden die Impfstoffhersteller im nächsten Jahr Kapazitäten von 500 Millionen Dosen pro Monat erreichen“, so Sahin.

Und diese werden vermutlich auch gebraucht werden, denn beide Biontech-Gründer gehen davon aus, dass man um zeitnahe Auffrischimpfungen nicht herumkommen wird. „Ohne Booster werden wir Delta nicht gut genug kontrollieren können“, sagt Sahin. Denn: Der Immunschutz lässt mit der Zeit einfach nach.

Das könnte Sie auch interessieren:

25 Kommentare

  1. Glaubt ihr das eigentlich was ihr da schreibt?
    Lasst die Leute doch in Ruhe und deckt die Wahrheit über den Impfstoffen auf.Warum muss das ein Impfstoff sein der der die Genetik verändert?Warum werden sooo viele nach der Impfung krank oder sterben?
    Was ist mit den Leuten die ein gutes Immunsystem haben? Gfür Gesund?
    Blutgruppe r.0 Negativ soll weniger anfällig sein.
    Warum Zwang durch die hintertür?
    Warum gebt ihr den ungeimpften die schuld wo die doch regelmäßig getestet werden? Während die anderen keinen Test brauchen?
    Diese Fragen möchte ich gerne beantwortet haben.

    1. Da haben Sie Recht! Nur werden diese Beiden NICHT antworten. Die wollen sich doch nur berreichern und die Menschen zu Tode impfen

  2. Ich bin nicht der Meinung, dass wir diesem Ehepaar etwas zu verdanken haben. Dieser Impfstoff hat inzwischen sehr sehr viele Tode gefordert und auch sehr viele Leute mit z. T. schlimmen Nebenwirkungen. Wofür soll man da dankbar sein? Ihm geht es offensichtlich nur um Geld und Macht. Was anderes interessiert nicht und die Gesundheit der Bevölkerung ist ihm völlig wurscht sonst hätte er inzwischen einsehen müssen, dass dieser Impfstoff nicht das hält was er verspricht. Wieso läßt er nicht seine eigenen Mitarbeiter impfen? Hat er sich und seine Frau selbst schon geimpft? Ich möchte von diesem Herrn nichts aber auch gar nichts mehr hören.

    1. Der Impfstoff verändert nicht die Genetik! Warum glaubt man so einen Quatsch! Wie soll das gehen? Durch eine Spritze in den Oberarm? Ich glaub’s nicht!

  3. Na klar um so mehr geht auch der Umsatz hoch ! Dieser Impfstoff ist noch jung und Langzeitstudien (über Jahre) fehlen !
    Ein Unternehmen mit Milliarden Umsatz ! Wir brauchen nicht nur Impfstoffe sondern auch Medikamente!!!!
    Bevor es heißt ich wäre ein Querdenker oder Corona Leugner nein ich bin geimpft aber ich finde diesen gesellschaftlichen Umgang mit nicht geimpften grenzt schon an die Zeiten des Nationalsozialismuss ! Damals waren es juden heute ist es die Jagd und Ausgrenzung auf Nicht Geimpfte! In Krankenhäuser liegen auch vollständig geimpfte auf den Stationen! Es ist ein Märchen wenn jeder denkt nur ungeimpfte verbreiten das Virus! Man sollte jeden Testen und wäre überrascht wieviele der geimpften das Virus verbreiten

      1. Das Ganze dient dazu die Verantwortung an die Ungeimpften zu geben.

        Jede Diktatur braucht eine Prügelknaben, um von den eigen Fehlen abzulenken und einen Sündenbock, für dei eigen Fehler, zu benennen,

        Es hieß mal „kauft nicht bei den Juden“. Morgen soll es dann heißen, Verkauft nicht an den Ungeimpften.

  4. Ich finde es schon ganz interessant wie wichtig Menschenleben auf einmal geworden sind. Dass weltweit jährlich 11 Millionen Menschen wegen Tabak und Alkoholkonsum sterben interessiert doch auch niemanden.. Ach ja, daran verdient der Staat ja auch.

    1. Die Menschen, die an Drogen- oder Tabakkonsum sterben, werden nicht gezwungen zu rauchen oder Drogen zu nehmen. Das ist deren Entscheidung. Dieser Vergleich ist unzulässig!

      1. Die Menschen, die ungeimpft an Corona sterben, haben dies auch selbst entschieden. Wo liegt da der Unterschied?
        Wenn jetzt der Kommentar kommt, dass diejenigen eine Gefahr für ihr Umfeld sind, will ich nur auf die Infektionszahlen bei 2G Veranstaltungen und über 60% durch geimpfte Staaten hinweisen.
        Es geht hier nicht nur um die Unzulänglichkeit/Fragwürdigkeit der bestehenden Impfungen sondern auch die Art, wie mit denjenigen umgegangen wird, die sich dem happy train -aus welchen Gründen auch immer- nicht anschließen. Wenn also nicht auf Alkohol und Tabakkonsumenten rumgehackt wird, dann bitte auch nicht auf denjenigen, die sich aus freier Entscheidung heraus nicht impfen lassen.

  5. Hier schreiben soo viele Idioten Kommentare, die nicht zu fassen sind ……Blubbert nicht rum – lässt euch endlich impfen !!

    1. Wer sich Impft schützt nur sich selber nicht andere mit sehr hohen Risiken.

      Kinder mit möglich Veränderung der Keimbahnen, genetisch feränderugn des Erbgutes, ist alles wo gegen die Mench mit kritik an der Gentechnik gewarnt haben.

      Die Dinge sind Wissenscaftlich belegt.

      Es ist schon erstaunlich wer sich als Undemokrat outet indem er Zwang ausüben will.

      Dieser zwang kann nicht erfolgen da er rechtlich keinen bestand hat,

      Hat Her Gaug Exbundepräsident nicht ein Buch über Demokraite gechrieben. Ist wohl zulange her udn dientee der politisch Karriere.
      Er beschipft die Ungeimpften als Bekloppt.

      Er steht in einer langen Reihe. Da ist auf auf einmal die Sprach egal.

      Die „Demokraten“ zeigen gerade ihr wahres Gesicht,

      Die Ungeipmpften sich vor Infektion gerade duch ungeimpfte als Minderheti zu schützen.

      Waren Mindnerheitenschutz nicht ein Zentrales Ziel. Auch in den Tonne.

      Das wird nicht durch zu halten sein.

      Wie oft kann sich ein Geimpfter ohne bleibende Schäden Infizieren.

      Fragen über Fragen ohne antworten, aber die Schön- oder Unschönredner wissen bescheid.

      1. Der Impfstoff verändert nicht die Genetik. Eine Spritze in den Oberarm verändert nicht die DNA.
        Das ist wissenschaftlich bewiesen? Von wem? Attila Hildmann? Es wird einfach 1000x behauptet und die Dummköpfe glauben das. Genau wie die These: Deutschland hat die starke DM in den Euro eingebracht, Italien die Schrott-Lire! (Die Wahrheit: 1985 – 1000 Lire = 0,85 DM, Euroeinführung: 1000 Lire = 1,02 DM).
        Ein Baustein des Virus (!) ist genetisch verändert worden…

    2. Wo for hast du angst? Wenn du geimpft bist kann dir doch nichts mehr passieren.
      Jeder, der sich nicht impfen lässt, tut dies in Eigenverantwortung und mit dem Risiko sterben zu können. Wenn die Impfung sinnvoll ist, muss doch keiner mehr Angst vor den ungeimpften haben..? Sag mir bitte nicht, dass es um hospitalisierungsraten geht. Es werden jährlich in Deutschland fast 300.000 Menschen nur wegen Tabak Konsum hospitalisiert und müssen oftmals auch beatmet werden. Das Gesundheitssystem ist darauf vorbereitet. Wenn man Rauchen verbietet und keine Zigaretten mehr verkauft werden, lasse ich mich vielleicht impfen. Ach ja, das wird nie passieren, weil der Mensch einen freien Willen hat darüber zu entscheiden, ob er rauchen will oder nicht obwohl man dadurch sterben kann… ach ja und man verdient da ja Geld wie beim impfen ja auch.. es ist den Leuten noch nie um Menschenleben gegangen. Man spielt nur mit der Angst der Masse um die eigene Agenda durchzukriegen. War schon immer so (falls man etwas von Demokratie hinter den Kulissen versteht) und die meisten Schäfchen folgen eben brav und fressen weiter ihr Graß, bis sie geschlachtet werden.

        1. Ich will wirklich nicht unhöflich sein; aber jemanden blöd zu bezeichnen, wenn man den Kern der Aussage nicht verstanden hat, wirft das Licht ganz schnell auf einen selber.
          LG

  6. Also Leute, hört diesen dramatischen Appell!
    Geht in Euch und lässt euch impfen, am besten jede Woche und nicht nur an einem Oberarm.
    Mein Gott, nur noch 60 Tage! Mir schlottern förmlich die Knie, der Blutdruck steigt.
    Das Ende ist nah, der Winter naht.
    Beim heiligen Lauterbach und der Jungfrau Spahn, helft uns impfungläubigen Sündern.
    😂😂😂😂😂

  7. Da kannst du lange warten Herr Şahin daß ich nach der 2. Impfung deiner Firma die 3. machen lasse erst tust du dich impfen und das mit dem China impfstoff,hayde

  8. Wieder so viele „Deppen“ hier, die nichts aber auch nichts kapieren!!
    Das sieht man auch daran, daß viele eigentlich der deutschen Sprache, der Ausdrucksweise und Rechtschreibung kaum oder nicht mächtig sind!!

  9. Sehr richtig, Herr Eberhardt, nur bitte lassen Sie mich dahingehend ergänzen, dass es sich bei all diesen Schwachsinn verbreitenden Zeitgenossen und -genossinnen um gefährliche Deppen handelt.

  10. Folge der Spur des Geldes. Ich würde auch vor einem bitteren Winter warnen, wenn ich Milliarden einsacken könnte und Angst vor einem möglicherweise besseren Impfstoff, der auf einer jahrzehntelang erprobten Technik basiert. Nicht, dass der Milliardenzufluss auf das Schweizer Nummernkonto oder ein Konto irgendeiner Karibikinsel schwächelt oder gar versiegt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.