Corona-Schock: Mallorca-Urlaub vor dem Aus

Mitten im Hochsommer kommt es zu dem absoluten Urlaubshammer. Am Freitag hat die Bundesregierung Spanien als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Mallorca trifft es am härtesten. Das müssen die Urlauber ab jetzt beachten.

Schlechte Aussichten für Mallorca

Aus der aktuellen Perspektive wird es sehr eng für die Sommerferien auf Mallorca. Die Inzidenzen auf den Balearen und in Spanien sind wieder auf einem hohen Niveau. Das dürfte sich auch in naher Zukunft nicht ändern, da ein Urlaubsflieger nach dem anderen auf der Insel landet.

Sorglos-Urlaub nur für Geimpfte und Genesene

Eines scheint auf dieser Stufe fest zu stehen: Den Sorglos-Urlaub gibt es eigentlich nur noch für diejenigen, die geimpft sind. Wer genesen oder geimpft ist, darf auch weiter in den Urlaub fahren ohne Quarantäne. Wer aber noch nicht vollständig geimpft ist oder überhaupt keine Spritze erhalten hat, muss mit einer zehntägigen Quarantäne rechnen. Nach den ersten fünf Tagen hat jeder die Möglichkeit sich frei testen zu lassen.

Für Kinder und Erwachsene die gleichen Pflichten

Der Hammer: Für die Kinder gelten die selben Vorschriften wie für die Erwachsenen. Alle Nicht-Genesenen und ungeimpften Kinder müssten aus rein rechtlicher Perspektive in die Quarantäne. Die aktuellen Regeln für die Quarantäne gelten ab sofort. Doch derzeit sollen keine großen Umbuchungen stattfinden. Die Menschen, die auf Mallorca sind, flüchten derzeit nicht nach Hause. Die befürchtete Abreisewelle bleibt bis jetzt aus.

Die meisten fühlen sich auch weiterhin wohl in ihrem Urlaub und wollen diesen gemeinsam mit ihrer Familie beenden. Ohnehin haben einige Urlauber schon eine gemeinsame Quarantänezeit für die Sommerferien mit eingeplant.

Extra-Urlaub für die Quarantäne eingeplant

So haben einige Familien sogar Extra-Urlaub für die Quarantänezeit der Kinder genommen. Der Großteil der Urlauber empfindet die Neuregelung als absoluten Unsinn. Gerade die Familienurlauber haben keinen Kontakt zu der Party-Szene. Sie leiden aber unter den neuen Vorschriften.

So orientieren sich die Urlauber auf der Insel lieber um und meiden Risikogebiete wie zum Beispiel den Ballermann und die vollen Clubs. Auf den Sommerurlaub möchten die wenigsten verzichten.

16 Kommentare

    1. Der Verstand setzt vor allem bei solchen Querdenkern aus, welche die FDP wählen würden, obwohl sie selbst nicht zur Riege der Besserverdiener oder Reichen und Wohlhabenden zählen. 😂🤣😡

      1. Überhaupt nichts spricht gegen Urlaub. Es sind die Reisen, insbesondere mit Flugzeug, Kreuzfahrtschiff oder Pkw, die alle sehr viel Kohlendioxid frei setzen und dadurch das Klima schädigen. Bei Reisen in Risikogebiete kommt noch die Gefährdung durch Einschleusen gefährlicher Krankheiten hinzu. Wenn es nicht Besuche von Freunden oder Verwandten oder eben Geschäftsreisen sind, dann sollte vielleicht zuvor geschaut werden, ob der Urlaub nicht auch an näher gelegenen Orten erholsam und unterhaltsam sein kann. Womöglich spart das sogar noch eine Menge Geld. 😉

    2. nein nein Heinz Eberhardt,
      das ist die moderne, intellektuelle aufgeklärte und alles besser wissende Gesellschaft. Dieses Klientel entscheidet sich selbstverständlich selbst ob es sich oder andere ansteckt.
      Die Leute werden immer gescheiter haben aber leider nur Schei…. im Kopf

      1. Haha da lachen die Hühner! Ich habe 2 spritzen und ich lebe immer noch. Ich werde euch verweigern die Tests teuer bezahlen lassen .

    1. Sind Sie rein zufällig verwandt mit Katharina Saalfrank, besser bekannt als „Die Super Nanny“ aus deren Buch und der gleichnamigen Doku-Soap im TV-Kanal von RTL?

    1. K.I.? Sie meinen vermutlich die Palmeninsel von Dubai. Nun, nach zwei Legislaturperioden könnte sie sich vielleicht ein Apartment dort leisten. Wobei es aber gegen ihr Ideal verstoßen müsste, denn schließlich sind solche künstlichen Inseln absoluter ökologischer Wahnsinn. 🤨

      1. Stellen Sie sich nur einmal vor, was los wäre, wenn Deutschland aus der Ostsee Land gewinnen oder darin aufschütten würde, um das sagenumwobene Preußen wieder auferstehen zu lassen.

  1. Aber dank der zahlreichen Urlaubs-Whatapp-Statusbilder wissen wir ja genau, bei wem wir uns im Herbst bedanken dürfen, wenn sie Schulen wieder zu gemacht werden…

  2. Ich kann versehen wenn man positiv ist das man dann in Quarantäne geht.Aber mit einem negativen Test ist unlogisch und reine Schikane.Aber was will man von Diktatoren anderes erwarten.Unser Grundgesetz kann man in den Müll werfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.