„Der Moment der Impfpflicht ist gekommen“

Es war lange ein Tabu-Thema, dass sowohl von Politikern der Noch-Regierung als auch von der möglichen Ampel vermieden wurde: die Impfpflicht. Jetzt melden sich immer mehr, die eine Impfpflicht im Kampf gegen Corona für notwendig und legitim halten. 

Immer mehr Politiker verlangen eine allgemeine Impfpflicht, u. a. Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther. Der CSU-Vorstand um Bayern-Regent Markus Söder will seit gestern eine bundesweite Verpflichtung zur Corona-Impfung. Söder: „Nur die allgemeine Impfpflicht kann eine dauerhafte Lösung sein.“

Auch aus anderen Parteien kommen immer mehr  entsprechende Forderungen. SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach gegenüber Medien: „Wir müssen anfangen, über eine Impfpflicht nachzudenken.“ Die Zahl der Befürworter wachse täglich. „Ich sehe das wie Frank-Walter Steinmeier. Was muss denn noch passieren, damit die Leute sich bequemen, eine ungefährliche Impfung über sich ergehen zu lassen, zumindest zu dem Zweck, andere zu schützen“. Er bezieht sich dabei auf einen ähnlichen Satz des Bundespräsidenten. „Aus meiner Sicht ist der Moment der Impfpflicht gekommen“, so Lauterbach weiter.

Man sei nun in einer Situation mit dieser Kombination aus unfassbar hoher Ansteckbarkeit der Delta-Variante und einer hohen Zahl derjeniger, die nicht impfwillig sind. „Da müssen wir tatsächlich die allgemeine Impfpflicht erwägen“, so Lauterbach. „Und die würde ich mittlerweile auch befürworten, denn wir bekommen sonst im nächsten Herbst schon wieder das gleiche Problem.“

Auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff unterstreicht: „Eine Impfpflicht muss bundesgesetzlich geregelt werden. Wenn die zukünftige Bundesregierung eine entsprechende Novelle vorlegt, dann werde ich das unterstützen.“

Ist die Impfpflicht rechtlich möglich?

Mehrere Rechtsexperten halten eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus verfassungsrechtlich für möglich. Es sei zwar ein besonderer Eingriff, „wenn der Staat jetzt auch noch die körperliche Integrität der Menschen beeinträchtigt“, sagte der Verwaltungsrechtler Hinnerk Wißmann von der Universität Münster der „Welt“. Eine Impflicht sei jedoch das mildere Mittel, „wenn die Alternative ist, den freien Staat in Lockdown-Endlosschleifen abzuschaffen“.

Eine Impflicht sei jedoch das mildere Mittel, „wenn die Alternative ist, den freien Staat in Lockdown-Endlosschleifen abzuschaffen“. Uwe Volkmann, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht an der Goethe-Universität Frankfurt, sagte, die individuelle Eingriffstiefe einer Impfpflicht sei geringer als „die andernfalls erforderlichen gravierenden Freiheitseinschränkungen“.

Auch die Ministerpräsidenten von Bayern und Baden-Württemberg sehen keine juristischen Hindernisse gegen eine allgemeine Impfpflicht. 

“Eine Impfpflicht ist kein Verstoß gegen die Freiheitsrechte. Vielmehr ist sie die Voraussetzung dafür, dass wir unsere Freiheit zurückgewinnen. Denn unser Grundgesetz schützt nicht eine Freiheit der Willkür. Es folgt vielmehr dem Prinzip der Freiheit in Verantwortung. Es verpflichtet uns dazu, die Freiheiten aller Betroffenen zu gewichten und auf dieser Basis zu entscheiden“, schreiben Söder und Kretschmann in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

53 Kommentare

  1. Dann sollen doch die die Politiker deren Mitläufer
    als erster als Versuchskaninchen antreten und sich alle impflassen.
    TÜV habe ich schon seit meinen
    Kindheit bekommen.
    Bis jetzt ist es noch nicht abgelaufen. Fit wie einen Turnschuh. 💪

    1. Warum bringt man nicht endlich den Todimpfstoff Novavax auf den Markt ? Ich bin sicher, dass sich dann auch viele bisherigen Impfverweigerer dazu bereit erklären.

  2. Wenn die Impfpflicht kommt dann haftet der Staat sicher auch bei eventuell auftretenden Impfschäden? Oder wird das dann auch wieder irgendwie abgewiegelt?

    1. Es gibt keine impfschäden. Selbst wenn jemand unmittelbar danach verstirbt war es im Zweifel einfach ein Herzinfarkt. So wird man derzeit abgestempelt.

    2. Das mit der Haftung würde mich auch interessieren, ein Witz wie die sich bisher hier raus mogeln. Ich wundere mich nur noch was Menschen Heute alles hinnehmen, was wird dann demnächst folgen?

    3. Ja das müsste er, aber wie beweisen wenn die meisten Ärzte sagen, dass es nicht von der Impfung kommt, was man als Nebenwirkung hat!
      Aber meines Erachtens ist das weiter nur Panik, die verbreitet werden soll, denn wie wir wissen, ist es nur eine bedingte Zulassung für alle in der EU verwendeten Impfungen, wenn sie mal als solche bezeichnen möchte! Niemand kann gezwungen werden an einer Studie teil zunehmen! Siehe auch Nürnberger Kodex!
      Aber alleine die Androhung wird bewirken, dass sich doch noch einige der bisher ungeimpften stechen lassen! Darum wäre ja die Frist auch relativ lange, bis es zur Pflicht kommen sollte. Hier wohl Februar 2022. Je weniger dann von der Pflicht betroffen wären umso weniger kosten die Schäden, die entstehen würden!
      Außerdem ist die Gen Spritze nicht das mildere Mittel, sondern der Test und die Medikamente die es ja durchaus gibt! Außerdem gibt es keine sterile Immunität und… eine neue Studie belegt, ja höher die Impfquote umso höher die Inzidenz und die Sterblichkeit!
      So und jetzt Feuer frei für den nun folgenden Shitstorm!

    4. @Kowalski
      Genau das habe ich auch schon einige Male gefragt, aber man bekommt von den Impflingen keine Antwort, auch nicht wenn man fragt was denn mit 1G ist. Ich gehe davon aus, es werden extra Gesetze geändert, damit die Bevölkerung weiter selber in der Verantwortung ist

  3. Warum explodieren jetzt die Inzidenz zahlen obwohl so viele geimpft sind? Also hält der Impfstoff nicht das was uns versprochen wurde. Eigentlich müsste der Impfstoff reklamiert und zurück gegeben werden. Sollen wir uns jetzt alle 3 Monate impfen lassen? Warum liegen trotz Impfung 48% im Krankenhaus und in Israel 61%. Die geimpften denken sie sind geschützt und sind eigentlich die Verteiler . Ich spreche mich gegen eine impfpflicht aus. Jeder hat das recht selbst zu entscheiden

  4. Bis vor den Wahlen im September hieß es noch immer, „es wird keine Impfpflicht geben“ , jetzt hat sich das Blatt gewendet! Dazu fällt mir ein: „Niemand will eine Mauer bauen“ !!!!!

    1. „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten“ Walther Ulbricht 1961, kurz danach war sie da.
      „https://www.berlin-mauer.de/videos/walter-ulbricht-zum-mauerbau-530/“

  5. Ich hoffe, dass allen klar ist, dass eine Impfpflicht bedeutet, das ständig nachgeimpft werden wird.
    Dann entscheiden Politiker wann ich mit welchem Impfstoff und vor allem wie oft ich geimpft werde !!!

    1. Für die Menschen, die sich jetzt nicht impfen lassen, wird es ungemütlich werden.
      Und zwar in allen Bereichen … Arbeit und Freizeit.
      Viele von denen werden sich deshalb für die Impfung entscheiden.
      Alle die, die trotzdem ungeimpft bleiben wollen, sollten amtlich registriert werden und gehören in Hausarrest.
      Wer sich daran dann nicht hält und trotzdem sein Haus/seine Wohnung verlässt, muss unverzüglich in Sicherheitsverwahrung.
      So einfach ist das.

      1. Und ganz wichtig, auch das Krankenhaus verweigern, bei einer Corona Erkrankung. Da es ja gar kein Corona gibt, und das alles nicht so schlimm ist. Schön mal dann weiter Mut zur Lücke.

        1. @k. Dietmar
          Wo lesen Sie, dass jemand geschrieben hat, dass es kein Corona gibt? Darum geht es doch gar nicht. Niemand bestreitet das, es wird nicht mal bestritten dass durch die Impfung eventuell der Verlauf milder sein könnte, aber es wird bestritten dass jeder der keine Impfung hat automatisch virenverseucht ist beatmet werden muss und auf die Intensivstation kommt, das ist einfach so nicht richtig. Es geht um den Sinn und den Unsinn und die Wirksamkeit und Nicht Wirksamkeit dieses Impfstoffes, der jetzt unter Zwang verabreicht werden soll, obwohl es schon längst andere Mittel und Wege gäbe, die ein bedeutend kleineres Risiko aufzeigen. Warum wird denn kein anderer Weg gegangen sondern auf diesen Impfstoff beharrt? Der Impfstoff ist teuer eingekauft, hat ein MhD und muss demnächst weg. Sie können doch gerne Mut zur Lücke haben und sich später aller 6 Monate oder in noch kürzeren Abständen immer wieder impfen lassen, es hält Sie doch niemand davon ab! Ich trage weiterhin Maske und lege aller 48h einen Test vor, bis endlich andere Möglichkeiten auch in diesem Land in Betracht gezogen werden. Wenn man sich verpflichtend impfen lassen muss und dazu gezwungen wird, dann möchte ich auch, dass jemand dafür gerade steht, falls es zu Impfschäden kommt. Oder soll man bei Zwang immer noch das Risiko alleine tragen? Wissen Sie etwas darüber? Denn ich kann dazu leider nichts finden.

      2. Genau, die sind schlimmer als die Raubmordkopierer früher, alle zusammenpferchen in Koordinations Lager, damit diese „Elemente“ endlich zur Besinnung kommen! Die Kinder werden ihnen weggenommen und für eine bessere Erziehung vorübergehend Pflegegruppen zugeteilt.
        Ihre Einkommen werde denen weggenommen, haben sie ja nicht verdient, diese Staatsfeinde, Volksverräter sind das. Und wenn das nicht hilft, dann….
        So einfach geht das!
        — Nun Cora, vielleicht merken Sie ja, welchem Sprechen sie bereits anheim gefallen sind, dass sie so etwas für Ihre Mitbürger, Nachbarn fordern. Ich hoffe es jedenfalls für Sie, dass da noch eine Erkenntnis kommt.

  6. Für die Menschen, die sich jetzt nicht impfen lassen, wird es ungemütlich werden.
    Und zwar in allen Bereichen … Arbeit und Freizeit.
    Viele von denen werden sich deshalb für die Impfung entscheiden.
    Alle die, die trotzdem ungeimpft bleiben wollen, sollten amtlich registriert werden und gehören in Hausarrest.
    Wer sich daran dann nicht hält und trotzdem sein Haus/seine Wohnung verlässt, muss unverzüglich in Sicherheitsverwahrung.
    So einfach ist das.

    1. @Cora
      Aha, das ist eine interessante Überlegung. Aber sind wir nicht jetzt schon fast in Hausarrest? Haben Sie schon mal etwas davon gehört, das man nicht automatisch infiziert ist nur weil man keine Impfung hat oder doch selbst jemand mit zwei Impfungen die Viren weitergeben kann, ohne es zu wissen, ohne selber Symptome zu haben? Hat man auch automatisch die Influenza, wenn man sich nicht jedes Jahr die Grippeschutzimpfung geben lässt? Wurden Sie schon jemals zur Grippeschutzimpfung gezwungen? Nein, warum denn nicht? Wissen Sie wie viele Leute jedes Jahr immer noch an der Influenza erkranken oder sterben? Wo genau soll die Sicherheitsverwahrung stattfinden? In einem abgeriegelten Bereich, außerhalb der Städte, so wie vor über 75 Jahren. Meinen Sie das? Dazu vllt noch eine optische Kennzeichnung zusätzlich zur Registrierung? Wäre das in Ihrem Sinne? Können Sie beantworten warum keine andere Möglichkeiten und Wege in Betracht gezogen, die es nachweislich gibt, sondern nur auf die Impfung bestanden wird, die zahlreiche Impfdurchbruch zur Folge hat und Nebenwirkungen hat und augenscheinlich nicht den gewünschten Erfolg. Dazu Langzeitfolgen von dem man jetzt noch gar nichts weiß. Wissen Sie das der Impfstoff bald abgelaufen ist und dann vernichtet werden muss, wenn er nicht an den Mann und an die Frau und ans Kind gebracht werden kann? Und zu guter Letzt, wie kommen Sie dazu solche Aussagen zu machen? Wer hindert Sie denn daran sich impfen zu lassen? Aber leben wir nicht immer noch in einer Demokratie? Scheinbar nicht. Hat Sie ein Ungeimpfter angesteckt? Ist es denn nicht so, dass man sich ständig testen lassen muss? Wann hatten Sie Ihren letzten Test?

      1. @Ela
        Auf der Intensiv besteht kaum noch Kapazität.
        Die meisten der Patienten sind jung und ungeimpft.
        Die vereinzelnden geimpften Intensiv- Patienten mit Corona sind alt mit massiven Vorerkrankungen.
        Die jungen Corona- Patienten müssten und würden hier nicht liegen, wären sie geimpft.
        Sie blockieren Betten für andere dringende Notfälle.
        Corona- Intensiv- Patienten benötigen einen enormen Pflegeaufwand … viel höher als die „normalen“ Intensiv- Patienten.
        Ein Pflegeaufwand mit höchster Arbeitsbelastung für die Pflegenden.
        Influenza hat es in den letzen Jahrzehnten nicht geschafft die Intensivstationen an ihre Grenzen zu bringen. Die wenigen Patienten, die bisher mit einer schweren Grippe in die Klinik mussten, konnten fast immer auf Normalstationen, d.h. einer normalen „Inneren“ behandelt werden.
        Langzeitschäden gibt es bei Impfungen nicht.
        Diese treten, wenn dann unmittelbar bis wenige Wochen nach der Impfung auf.
        Nebenwirkungen, die unerwartet und erst lange Zeit (z. B. mehrere Jahre) nach der Impfung auftreten, sind bei noch keiner Impfung beobachtet worden und sind auch bei den COVID-19-Impfstoffen nicht zu erwarten.
        „https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/impfstoffe-gegen-covid-19/“
        „https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/risiken-und-nebenwirkungen/“
        @Ela,
        Sie haben medizinisch überhaupt keine Ahnung und verbreiten hier völligen Blödsinn.
        Ich kann nicht verstehen, warum Menschen so etwas tun.
        Wenn ich von einem Thema keine Ahnung habe, dann halte ich doch den Mund.
        Oder ich mache mich schlau, damit ich mitreden kann, wenn ich das unbedingt möchte.
        Natürlich hilft uns der Wirkstoff aller bisher zugelassenen Impfstoffe.
        Corona- Infizierte Geimpfte zeigen, wenn überhaupt, eine leichte Grippesymptomatik.
        Für ältere vorerkrankte Menschen kann es gefährlicher werden – und für diese kleine Gruppe brauchen wir freie Krankenhausbetten.
        Corona- Infizierte Ungeimpfte können einen leichten Krankheitsverlauf haben, aber sehr viele werden sehr krank und zu viele überleben es nicht. Und hier sind es nicht nur die Alten mit Vorerkrankungen, wie bei den Geimpften, sondern auch sehr junge Menschen, ohne irgendwelche Vorerkrankungen.
        Nun kurz zu dem Impfstoff „Moderna“:
        Dieser ist herausragend gut.
        Ich hätte ihn gerne gehabt, aber er stand für mich nicht zur Auswahl.
        Selbstverständlich bin ich geimpft und sogar geboostert … Corona, Grippe, Herpes Zoster und auch alle anderen Verpflichteten und die, die ich benötige, um meinen Beruf möglichst unbeschadet auszuüben.
        Selbstverständlich lasse ich mich auch länderspezifisch impfen, wenn ich auf eine Reise gehe, was nicht selten sogar Vorschrift/Gesetz ist – gut so.
        Zu guter Letzt:
        Die Sicherheitsverwahrung sollte in ihrem Zuhause stattfinden, nennen wir es harten Lockdown für Ungeimpfte.
        Bei Regelverstoß sollten Sie zwangsuntergebracht werden, da sie ansonsten Ihre Mitmenschen gefährden.
        Zwangsunterbringungen finden in der Psychiatrie statt.
        Dies bezeichnet man als „Öffentlich-Rechtliche Unterbringung“:
        „Vorraussetzungen variieren von Gefährdung bedeutender eigener Rechtsgüter bzw. bedeutender Rechtsgüter anderer, über eine erhebliche Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung bis zu erheblicher Selbst- oder Fremdgefährdung. Die letztgenannte Voraussetzung findet sich in allen Unterbringungsgesetzen.“
        „https://eph-psychiatrie.de/grundlagen/unterbringung-und-zwangsbehandlung/“
        Doch … da habe ich noch eine dringende Frage an Sie @Ela:
        Sie erwähnen, dass es nachweisliche Alternativen zu einer Impfung gäbe.
        Und welche sind das?

        1. @Cora
          Jemand der eine Grippe, also die Influenca als harmlos bezeichnet, kann ja kaum medizinisches Wissen haben und in der Position sein anderen über den Mund zu fahren. Ich hatte es auch schon ein paar mal erwähnt, alles was ich hier zitiere ist von Ärzten, Wissenschaftlern und Virologen genau so kommuniziert wurden! Jeder der ist möchte kann das lesen oder sich im Video anhören! Es ist natürlich Ihr gutes Recht diese Leute alle als unwissend zu bezeichnen. Werden jemand Ahnung von diesem Thema hat sind dass Sie und unsere Politiker. Von welcher Zwangs-Gefährdung sprechen Sie bzw unsere tolle Regierung? So naiv kann man doch gar nicht sein. Ein Impfstoff der nicht mal eine richtige Zulassung hat soll zwangsverimpft werden. Das soll durchgesetzt werden, weil ausschließlich Ungeimpfte angeblich eine große Gefahr darstellen, was schon längst widerlegt ist. Wenn es soweit kommt kann ich mir vorstellen dass das nicht ohne Folgen bleibt und die Gerichte jede Menge zu tun haben werden. Woher Sie Ihr „Wissen“ haben ist ja offensichtlich, aber wie kommen Sie denn eigentlich dazu, dass Sie anderen vorschreiben, was Sie tun sollen und denen, wenn das nicht so klappt, wie Sie sich das vorstellen, eine Zwangseinweisung. Zwangsimpfung und wahrscheinlich sogar noch den Tod wünschen? In was für einer Position sind Sie denn? Sie geben doch einfach nur das wieder was Sie in den öffentlich-rechtlichen Medien finden. Liebe Frau Cora, die Alternativen die es gibt stehen natürlich nicht in Ihren Medien. Es steht z.B ein Totimpfstoff sowie ein Medikament in England kurz vor der Zulassung.! Und ja bevor Sie das auch wieder als Unsinn darstellen auch diese Medikamente werden Nebenwirkungen haben, sowie jedes einzelne Medikament auf der Welt irgendwelche Nebenwirkungen hat! Ich möchte wetten, dass Sie von diesen alternativen noch nie etwas gehört haben. In Deutschland ist das ja kein kein Thema dafür ein sehr vielen anderen Ländern die sich wahrscheinlich alle verschworen haben. Vielleicht können Sie sich noch an Präsident Trump erinnern, als er an Corona erkrankt war, er hat ein Medikament bekommen, was schon damals in England getestet wurde. Habe Sie je wieder von Trumps Corona Krankheit etwas gehört? Nein, ich auch nicht. Genau dieses Medikament ist jetzt kurz vor der Freigabe. Ist Trump auf die Intensivstation eingewiesen worden oder gar gestorben? Haben sie etwas von einem schweren Verlauf gehört den er erleiden musste? Er hat sich nach seiner Quarantäne wieder in der Öffentlichkeit gezeigt, so gesund und munter wie immer. Und das ist eine Person in einem Alter, welches zu Risikogruppe gehört! Es gibt Nasen Sprays die ebenfalls kurz vor der Zulassung stehen und von denen es auch schon heute Alternativen gibt. Z.B. ein seit Jahrzehnten erprobtes und auf dem Markt befindliches Heuschnupfenspray, welches man vorbeugend nutzen kann, wenn man unter viele Menschen geht oder
          sogar wenn man schon infiziert ist. Es soll die Viren Last auf ein Minimum reduzieren. Glauben Sie es oder lassen Sie es das ist ja ihr Problem. Aber Sie sollten sich wirklich mal andere Quellen suchen. Nicht jeder Arzt Wissenschaftler und Vjrologe ist ein Lügner und ein Verschwörungstheoretiker.

          Novavax: Steht die Zulassung kurz bevor?
          Neue Daten untermauern: Das Vakzin der Firma Novavax verhindert sehr effektiv schwere Verläufe von Covid-19. Nach Angaben des Herstellers liegen der EMA alle Daten zur Zulassung vor. Wird er bald in Deutschland zugelassen?“

          Sie wünschen Menschen weil die sich nicht impfen lassen wollen, was –
          ich betone es immer wieder-, immer noch freiwillig ist, am besten in die Psychiatrie einweisen lassen um sie zu separieren Was soll man dazu noch sagen? Das was Sie hier von sich geben, zeugt nicht grade von gesundem Menschenverstand. Vllt sollten Sie sich auch mal und über dies Firmen die hinter dem ach so tollen Impfstoffen stehen erkundigen:.

          „Pfitzner: 4.7 Milliarden Dollar Strafe für falsche Behauptungen Sicherheitsverstöße bei Arzneimitteln u.v.a.m
          Moderna: hat seit 2010 keinen einzigen Impfstoff auf den Markt gebracht . Trotz Zusammenarbeit mit AstraZeneca wurde nach 9 versuchen kein einziger der 3- Phasen Tests geschafft
          Johnson & Johnson: es hängen 100.000te Rechtsstreitigkeiten an, wegen giftiger und gefährlicher Produkte. Dieser Impfstoff sollte ursprünglich nur an Obdachlose verimpft werden, weil man davon nur eine Dosis braucht. Diese wollten sich aber zum großen Teil nicht dazu zwingen lassen. Also wurde der Impfstoff für jeden freigegeben. Muss ja auch weg!
          AstraZeneca: wird in mehreren Staaten nicht mehr verimpft, wegen starker bis zum Tod führender Nebenwirkungen z.b. Thrombosen
          Biontech: seit 2008 wird an Mitteln auf mRNA Basis gegen Krebs geforscht. Kein einziges Medikament hat es bisher auf den Markt geschafft, seit 2019 wurden 200 Millionen Euro Verlust gemacht.“

          Das klingt doch alles sehr vertrauenserweckend oder?. Aber das sind sicher alles Lügen von Verschwörungstheoretikern.
          Wachen Sie auf oder lassen Sie sich immer weiter impfen und ihr Leben lang Boostern, bis im wahrsten Sinne des Wortes der Arzt kommt! Jeder wie er will.

    2. Warum wandern Sie nicht aus in ein Land, in dem Diktatur herrscht, da gibt es ja große
      Auswahl auf dieser Welt? Aber nicht vergessen: da müssen Sie genau auf Linie bleiben,
      sonst drohen Konsequenzen!

  7. Wenn man seine Kinder einschulen will brauchen die eine Masernimpfung.Da macht keiner einen Aufstand Darum weil wir ja die Schulpflicht haben.
    Um eine corona Impfung wird so ein Theater gemacht. Habe das Gefühl das man sich mittlerweile im longdown 🐩 🐩 wohl fühlt. Die ungeimpften sind unser Untergang. Bin von Anfang an dafür gewesen das man die impfpflicht einführt.nur so bekommen wir das Problem in den Griff.

    1. Weil es hier um ganz Deutschland geht, bin ich für die Impfpflicht. Das ich,- zählt jetzt nicht mehr. Die Menschen die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, sind dem Virus ausgesetzt und müssen auch geschützt werden , indem alle anderen sich impfen lassen . Nur so kann es weniger werden. Es gibt keine andere Wahl. Es wird Zeit , das die Menschen das kostenlose Impfangebot annehmen, und nicht irgendwelchen Fake Nachrichten aus dem Internett glauben.

      1. „Das Ich zählt nicht mehr“…nehmen Sie Drogen, oder warum hört sich das nur für mich so an, als würde die Menschheit kurz vor dem Aussterben sein? irgendundneunzig Prozent wird Covid auch ohne Impfung überleben. Der Planet ist Überbevölkert und die Ressourcen werden knapp, die Natur ist manchmal grausam und wenn man das akzeptieren kann, kann man auch mit ihr im Einklang sein. Glauben Sie wirklich die ganzen Probleme incl. des Klimas lassen sich mit Politik und ein paar Elektoautos lösen? Der Masse der Menschen ist das Problem, also gibt es faktisch nur eine effektive Lösung….

      2. @charlie
        Die Fake-Nachrichten kommen genau da, wo Sie Ihr „Wissen und Ihre Qualifizierung“ her haben. Warum genau soll man das kostenlose Impf-Angebot unbedingt annehmen Ihrer Meinung nach, obwohl selbst die Wissenschaftler und die Virologen sagen, dass das die Pandemie nicht stoppen wird! Diese Impfung ist auch kein Allheilmittel. Wann wird verstanden, das nicht jeder der keine Impfung hat automatisch erkrankt ist und andere ansteckt? Wann wird verstanden das die 2fach geimpften alles andere als sicher sind und auch die Booster Impfung keine Garantie auf dauerhafte Gesundheit ist. Es muss dann ständig nachgeimpft werden und nicht nur einmal im Jahr! Warum gibt es soviel Impf durchbrüche und Todesfälle trotz Impfung? Warum wird in den Altersheimen und Kliniken usw.
        soviel gestorben und sind soviel erkrankt, obwohl grade diese Menschen doch schon lange geimpft ist und dort sämtliche Hygiene Regeln doch wohl eingehalten werden. Seit wann hat sich herausgestellt, das Masken, Abstand und Tests nicht mehr ausreichend sind? Wenn das so ist, warum dürfen dann Kranke eigentlich noch behandelt werden? Denn selbst wenn Ärzte und Pfleger geimpft sind, ist das eben keine Garantie! Seit wann bitte wird von der Politik und den öffentlich-rechtlichen Medien denn immer die Wahrheit gesagt? Das wäre mir aber neu! Die wurden doch vor gar nicht allzu lange Zeit für viel weniger gescholten und jetzt plötzlich muss alles stimmen was verbreitet wird nur um die Menschen an die Spritze zu bekommen? Soviel sogenannte Fake Nachrichten haben sich seltsamerweise jetzt schon bewahrheitet! Auch das es eine Impfpflicht geben wird, war vor langer Zeit so eine Fake-Nachricht. Was ist es jetzt? Warum wird außer diesen Impfungen nichts anderes auch nur erwähnt, obwohl es da ist? Verdient man damit nicht soviel? Alles zu verallgemeinern und jetzt nur Leuten die Schuld zu geben weil sie sich aus verschiedenen Gründen nicht impfen lassen wollen ist doch ein bisschen sehr einfach. Aber es wird eben geglaubt. Ist ja jedem sein Gutes Recht. Aber wenn man etwas anderes glaubt muss das ja auch dasselbe Gute recht sein, oder doch nicht?

      3. @charlie
        Meinen Sie solche Fake-Nachrichten.
        „Noch am 26.05.20 gab es im Tagesspiegel einen Bericht über die seinerzeit gängigen Verschwörungsmythen. Da hieß es u.a. dass die Menschen die jetzt demonstrieren Angst vor einer Zwangsimpfung haben. Die Regierung wolle die Corona Krise nutzen, um Leute auch gegen ihren Willen impfen zu lassen!“
        Ja sowas aber auch.
        Jetzt heißt es das sogar Freiheitsstrafen und Zwangsimpfungen für Impfunwillige möglich wären!
        Was um alles in der Welt sind denn nun die Fake Nachrichten?

    2. Ach Barbara, wenn eine Corona-Impfung, eine Impfung, wie die Impfung gegen Masern wäre, könnte man Ihnen zustimmen. Aber die Chimäre, die Sie Corona- Impfung nennen ist doch nicht im Ansatz mit einer Masern-Impfung vergleichbar. Natürlich dürfen Sie sich gegen Corona eine Spritze geben lassen, wenn Sie Glück haben, hat diese Corona-Spritze eine Wirkung, die länger als sechs Monate wirkt, aber, so genau und so lange, wie bei der Masern-Impfung, wirkt momentan keine Corona-Spritze. Wie die aktuellen CORONA-Spritzungen wirken können, wird auf den Seiten : „https://healthimpactnews.com“ und „https://corona-blog.net“ mit vielen praktischen Beispielen berichtet, auch drastische „Poblemlösungen“.

    3. @Babara Jasper
      Wer ist wir? Sind Sie Mediziner, Politiker oder Virologe? Der Impfstoff gegen Masern ist ein schon sehr lange zugelassener und über lange Zeit getesteter Impfstoff. Was man von keinem der Corona Impfstoffe behaupten kann. Hier gibt es nur eine Not-Zulassung! Das ist ja wohl ein Unterschied. Wenn Sie gern ein Versuchskaninchen sind, steht Ihnen das doch frei, dieses Experiment mitzumachen. Niemand hindert Sie daran. Wer und was am Ende wirklich unser Untergang ist, das wird sich ja irgendwann zeigen. Wenn es weiter so geht, gibt es bald Kämpfe zwischen Geimpften und Uneimpften, zwischen Doppelt Geimpften, Geboosterten und am Ende zwei und dreifach Geboosterten. Ich kann diese Sprüche überhaupt nicht nachvollziehen. Falls es schon eine Impfpflicht gibt, habe ich irgendwas verpasst. Ansonsten ist doch diese Impfung immer noch freiwillig? Wie kommt man denn dazu solche Aussagen zu machen?

  8. Impfpflicht ist vollkommen richtig
    und nicht Verfassungswidrig, es ist
    noch gar nicht solange her da hatten wir eine Impfpflicht und
    keiner hat sich aufgeregt .
    Aber die Dummen sterben leider
    nicht aus , leider gibt es gegen
    Dummheit noch keine Medizin.

    1. Ja, mit Äpfeln und Birnen haben Sie‘s, oder? Was die Art der Impfung bei den genannten und das Ergebis der Impfungen angeht müssten Sie eher zu dem Schluss kommen, dass man die Covid Impfung gar nicht Impfung nennen dürfte, denn ausschlaggebend ist nicht die Tatsache, dass es gespritzt wird.

      Aber wer andere als dumm bezeichnet ist nicht selten selber usw. 😉

      Also sollte die allgemeine Impfpflicht kommen für dieses Zeug, dann werde ich den Glauben an die Politik vollends verlieren und nie mehr wählen gehen, nahezu jedes Versprechen der letzten 1,5 Jahre wurde gebrochen, was soll ich mit einer Politik die heute etwas verspricht, was Morgen schon nicht mehr gilt? Dann kann ich es auch einfach laufen lassen und muss eh schlucken was da so kommt.

      Ich würde wetten bei einer echten Volksbefragung sähe das Verhältnis ein wenig anders aus als bei den „Umfragen“, die außer Meinungsmache gar nix aussagen…

  9. Warum werden die Länder, die eine hohe Inzidenz und auch eine hohe Impfquote haben eigentlich nie als Beispiel genommen? Da bin ich wohl zu dumm um das zu verstehen…

  10. Nonkonformität ist nicht mehr erwünscht…an welche Zeiten erinnert mich das nochmal…helft mir doch mal kurz…

  11. Merkt denn hier keiner wie er manipuliert wird von den Medien? Man pflanzt Euch ins Gehirn, was Ihr denken sollt, ist es denn wirklich soweit gekommen, dass selber Denken uns abhanden gekommen ist?

    Rein hypothetisch, sagen wir mal, das Fernsehen würde täglich ein paar mal über schwere Impfnebenwirkungen berichten, dann würde was passieren? Richtig, der Schrei nach Impfpflicht würde aber deutlich leiser werden.

    Also, breit informieren, mit der eigenen Realität abgleichen und dann abwägen, aber bitte bitte vor Allem SELBER DENKEN.

  12. Also wer jetzt noch glaubt, dass diese spezielle Impfung das Problem in den Griff bekommt, der hat in meinen Augen den Bezug zur Realität verloren. Die bisherigen Pflichtimpfungen haben langjährige Zulassungen durchlaufen und führen bezogen auf die Krankheiten nahezu zu einem sterilen Schutz. Von keinem der aktuellen Impfstoffe kann man das behaupten. Man biegt das Gesetz nun flux so zurecht, dass man Sachen umsetzen kann, die vorher undenkbar waren oder eben wie es in den Kram passt…

  13. Zitate:
    „Aerosol-Forscher kritisieren Absage von Weihnachtsmärkten
    Nach der Absage von Weihnachtsmärkten in mehreren Bundesländern haben Aerosol-Forscher die Entscheidungen kritisiert. „Aus aerosolphysikalischer Sicht macht ein Verbot von Weihnachtsmärkten absolut keinen Sinn. Im Freien finden nur sehr wenige Ansteckungen statt“, sagte der frühere Präsident der Internationalen Gesellschaft für Aerosolmedizin, Gerhard Scheuch, der „Welt“.
    Aber was wissen die denn schon? Auch wenn schon lange bekannt ist, dass im Freien die Ansteckungsgefahr sehr gering ist, müssen doch Verbote unbedingt sein! Weil man’s eben kann!

    Und wie geht das bei der präkeren Lage in dtsch. Krankenhäusern?

    „Niederlande verlegen Patienten nach Deutschland
    Unter dem Druck steigender Patientenzahlen verlegen niederländische Krankenhäuser erneut Covid-19-Patienten in deutsche Kliniken“

    So schnell nach Bekanntgabe der Impfpflicht hat das Virus scheinbar ein Einsehen und gibt sich dem Druck nach, denn ganz plötzlich über Nacht sozusagen:“

    „Zahl der Neuinfektionen in Österreich deutlich gesunken. Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen in Österreich ist zum ersten Mal seit zwei Wochen unter die Marke von 10.000 Fällen gesunken.

    Macht doch nichts:
    „TRAUNSTEIN. Ein Theologe soll sich in Deutschland als Arzt ausgegeben und Menschen in zwei Impfzentren in Oberbayern Corona-Impfungen verabreicht haben.“

    1. @Ela,
      Sie verbreiten hier Nachrichten ohne Quellenangabe.
      So etwas geht nicht!
      Der Leser muss doch wissen, woher die von Ihnen eingestellten mutmaßlichen Informationen sind.
      Es ist nämlich ein Unterschied, ob es eine Information aus einer renommierten Zeitung ist oder ob es sich um Facebook- Geschwurbel handelt.

      1. Sie vertrauen also nur den „Qualitätsmedien“? Alles klar, „glauben Sie Alles, hinterfragen Sie nichts“🤦🏼 Dass die Menschheit immer weiter degeneriert wusste ich ja schon, dass es soweit fortgeschritten ist, macht mir jetzt Angst…

        1. Nun ja … ich vertraue der Wissenschaft.
          Und die gibts in Lehrbüchern und im peer review, aber nicht in Facebook oder auf youtube.
          Ich kann schon Müll von guter Wissenschaft unterscheiden.
          Bestes Merkmal ist: nennen die ihre Quellen und sind die überprüfbar und ‚reviewed‘.
          Dies ist für meine Informationsbeschaffung wesentlich und unverzichtbar.
          Denn ich gehöre nicht zu den Menschen, die jeden Blödsinn glauben, ich will fundierte Beweise.

          1. @Cora
            Ja genau. Die Wissenschaft, Ärzte die sich trotz rapist Repressalien trauen, die VVirologen,sagen etwas ganz anderes, als uns die Politiker und die Medien weismachen wollen. Wenn Sie der Wissenschaft vertrauen, dürften Sie nicht für die Impfung sein.
            Video Bericht ARD
            „https://dnk.video/w/3iFgZS3z2AQb6MHw72YJev“

      2. Die Quelle steht da
        „Gerhard Scheuch, „Welt“.“
        Ebenso sind alle anderen Zitate aus gleicher Quelle. Da bitte ich vielmals um Entschuldigung, dass ich es nicht zu jedem Ausschnitt extra mit hingeschrieben habe. Das war dumm von mir. Identisches kann man aber auch aus anderen Quellen lesen. Ob diese Informationen mutmaßlich sind kann jeder für sich selber entscheiden und nach recherchieren. Ich lese hier in diesen Kommentaren auch sehr viel mutmaßliches.
        Was ist bei Ihnen eine renommierte Zeitung? Komisch das auf einmal Quellen geglaubt wird, die vor nicht gar zu langer Zeit teilweise als
        . „Lügenpresse“ bezeichnet wurde oder Politikern, denen man nicht über den Weg getraut hat, die oft gescholten wurden, ob zu Recht oder zu Unrecht und man doch eigentlich wusste, das z.B. Wahlversprechen sowieso nicht eingehalten werden. Genau diese Quellen sind jetzt ganz plötzlich nur und ausschließlich um das Wohl der Menschheit bedacht, wissen mehr als Virologen, Doktoren und Professoren, die sich mit dem Thema auskennen. Sagt ein Professor im Ruhestand irgendetwas, was nicht von den Medien und der Politik so vertreten wird, ist er sofort ein Schwurbler, Leugner, ein Verschwörungstheoretiker usw. Genauso verhält es sich wenn man eine andere Meinung hat das schwurbelt man ja auch sofort. Praktizierende Ärzte die das falsche sagen, müssen Angst vor Repressalien haben. Doch jeder sollte doch glauben dürfen was er will ohne angegangen und diffamiert zu werden.

        1. @Ela,
          Ihr eingestellter ARD- Bericht ist 2 Jahre alt und auf allen Ebenen weit überholt.
          Die Pandemie und natürlich auch die Wissenschaft haben sich in diesen 2 Jahren weiterentwickelt, verändert und angepasst.
          Wissenschaft bedeutet nämlich genau das:
          Weiterentwickeln, Verändern, Anpassen.
          Sie lesen ja auch nicht die „neuesten Nachrichten“ in einer Tageszeitung, die 2 Jahre alt ist.
          Und weil Sie ansprechen, dass jeder doch „glauben“ darf, was er will, ohne angegangen und diffamiert zu werden:
          Sie persönlich dürfen glauben, was Sie wollen.
          Wenn Sie diesen Ihren Glauben jedoch öffentlich als Wahrheit verkaufen wollen, dann müssen Sie natürlich auch mit Gegenwind rechnen.
          Denn Corona ist ein medizinisch wissenschaftliches Thema und in der Wissenschaft glaubt man nicht, sondern es zählen einzig und allein faktische Gegebenheiten, die aussagekräftig sind, schlüssig und plausibel. Diese werden in sog. Studien zusammengefasst, sind überprüfbar und reviewed.
          Glauben ist das Gift jeder Wissenschaft und sollte dann doch den Kirchen überlassen werden.

  14. @Ela
    Ich bin Krankenschwester und auf der Intensiv besteht kaum noch Kapazität.
    Die meisten der Patienten sind jung und ungeimpft.
    Die vereinzelnden geimpften Intensiv- Patienten mit Corona sind alt mit massiven Vorerkrankungen.
    Die jungen Corona- Patienten müssten und würden hier nicht liegen, wären sie geimpft.
    Sie blockieren Betten für andere dringende Notfälle.
    Corona- Intensiv- Patienten benötigen einen enormen Pflegeaufwand … viel höher als die „normalen“ Intensiv- Patienten.
    Ein Pflegeaufwand mit höchster Arbeitsbelastung für die Pflegenden.
    Influenza hat es in den letzen Jahrzehnten nicht geschafft die Intensivstationen an ihre Grenzen zu bringen. Die wenigen Patienten, die bisher mit einer schweren Grippe in die Klinik mussten, konnten fast immer auf Normalstationen, d.h. einer normalen „Inneren“ behandelt werden.
    Langzeitschäden gibt es bei Impfungen nicht.
    Diese treten, wenn dann unmittelbar bis wenige Wochen nach der Impfung auf.
    Nebenwirkungen, die unerwartet und erst lange Zeit (z. B. mehrere Jahre) nach der Impfung auftreten, sind bei noch keiner Impfung beobachtet worden und sind auch bei den COVID-19-Impfstoffen nicht zu erwarten.
    „https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/impfstoffe-gegen-covid-19/“
    „https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/risiken-und-nebenwirkungen/“

    @Ela,
    Sie haben medizinisch überhaupt keine Ahnung und verbreiten hier völligen Blödsinn.
    Ich kann nicht verstehen, warum Menschen so etwas tun.
    Wenn ich von einem Thema keine Ahnung habe, dann halte ich doch den Mund.
    Oder ich mache mich schlau, damit ich mitreden kann, wenn ich das unbedingt möchte.

    Natürlich hilft uns der Wirkstoff aller bisher zugelassenen Impfstoffe.
    Corona- Infizierte Geimpfte zeigen, wenn überhaupt, eine leichte Grippesymptomatik.
    Für ältere vorerkrankte Menschen kann es gefährlicher werden – und für diese kleine Gruppe brauchen wir freie Krankenhausbetten.
    Corona- Infizierte Ungeimpfte können einen leichten Krankheitsverlauf haben, aber sehr viele werden sehr krank und zu viele überleben es nicht. Und hier sind es nicht nur die Alten mit Vorerkrankungen, wie bei den Geimpften, sondern auch sehr junge Menschen, ohne irgendwelche Vorerkrankungen.

    Nun kurz zu dem Impfstoff „Moderna“:
    Dieser ist herausragend gut.
    Ich hätte ihn gerne gehabt, aber er stand für mich nicht zur Auswahl.

    Selbstverständlich bin ich geimpft und sogar geboostert … Corona, Grippe, Herpes Zoster und auch alle anderen Verpflichteten und die, die ich benötige, um meinen Beruf möglichst unbeschadet auszuüben.
    Selbstverständlich lasse ich mich auch länderspezifisch impfen, wenn ich auf eine Reise gehe, was nicht selten sogar Vorschrift/Gesetz ist – gut so.

    Zu guter Letzt:
    Die Sicherheitsverwahrung sollte in ihrem Zuhause stattfinden, nennen wir es harten Lockdown für Ungeimpfte.
    Bei Regelverstoß sollten Sie zwangsuntergebracht werden, da sie ansonsten Ihre Mitmenschen gefährden.
    Zwangsunterbringungen finden in der Psychiatrie statt.
    Dies bezeichnet man als „Öffentlich-Rechtliche Unterbringung“:
    „Vorraussetzungen variieren von Gefährdung bedeutender eigener Rechtsgüter bzw. bedeutender Rechtsgüter anderer, über eine erhebliche Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung bis zu erheblicher Selbst- oder Fremdgefährdung. Die letztgenannte Voraussetzung findet sich in allen Unterbringungsgesetzen.“
    „https://eph-psychiatrie.de/grundlagen/unterbringung-und-zwangsbehandlung/“

    Doch … da habe ich noch eine dringende Frage an Sie @Ela:
    Sie erwähnen, dass es nachweisliche Alternativen zu einer Impfung gäbe.
    Und welche sind das?

  15. Alter was hier alles abgeht . Krass. Am besten währ es es würde wie früher ein Asteroid auf uns drauf knallen und gut ist . Die Menschen haben doch nichts dazu gelernt . Es geht jetzt schon wieder los wie früher schon mal, wenn ich schon höre die Ungeimpften gehören
    eingesperrt usw. usw.
    Wir fliegen zum Mond sind technisch so weit aber da hat sich nichts geändert. Wir das normale Volk wissen doch eh nicht was wirklich stimmt . Entweder ist alles von den großen
    gesteuert oder es gibt es alles wirklich . Keiner kann es sagen von uns dafür ist unsere
    Gehaltsklasse zu gering. Wie schon jemand gesagt hat , wenn dann mal vor den PC sitzen und mal selber bisl durchlesen .Wo ich mir Gedanken mache ist , jeder Arzt hat einen Eid geschworen aber selbst da gibt es welche die sagen impfen lassen und die anderen sagen bloß nicht .

    1. @Alex
      Da haben Sie Recht. Was im Moment hier los ist, nur weil man sich, ich betone: sich eine momentan immer noch „freiwillige‘ Impfung nicht geben lassen will, soll man am besten weggesperrt werden. Und das obwohl doch nun wirklich jeder wissen sollte, das von einer ungeimpften, gesunden und nicht infizierten Person gar keine Gefahr ausgeht, denn nur ein Infizierter kann doch andere anstecken, das hat auch gar nichts mit dem Impfstatus zu tun. Auch für den geimpften trifft das zu. Noch dazu, wenn diese Ungeimpfte Person sich ständig testen lassen muss. Sicher haben die Ärzte einen Eid geschworen, aber sie müssen auch Geld verdienen. Hier kann eine „falsche“ Einstellung zur Impfung zu fatalen Folgen führen. Deswegen sprechen auch viele Ärzte und Professoren im Ruhestand, weil die nichts mehr zu befürchten haben. Es ist schon traurig dass man sich nicht mal mehr seine eigenen Gedanken machen, darf ohne angefeindet zu werden. Noch dazu wo immer mehr Zweifel aufkommen, dass diese Impfungen wirklich hilfreich sind und es auch andere Wege und Möglichkeiten gibt, die aber in Deutschland immer noch nicht kommuniziert werden. Der teure Impfstoff muss verimft werden, denn er muss weg bis nächstes Jahr, bevor das MDH erreicht ist. Koste es was es wolle und wenn man dazu gezwungen wird.

  16. Genau, die sind schlimmer als die Raubmordkopierer früher, alle zusammenpferchen in Koordinations Lager, damit diese „Elemente“ endlich zur Besinnung kommen! Die Kinder werden ihnen weggenommen und für eine bessere Erziehung vorübergehend Pflegegruppen zugeteilt.
    Ihre Einkommen werde denen weggenommen, haben sie ja nicht verdient, diese Staatsfeinde, Volksverräter sind das. Und wenn das nicht hilft, dann….
    So einfach geht das!
    — Nun Cora, vielleicht merken Sie ja, welchem Sprechen sie bereits anheim gefallen sind, dass sie so etwas für Ihre Mitbürger, Nachbarn fordern. Ich hoffe es jedenfalls für Sie, dass da noch eine Erkenntnis kommt.

    1. @kommentarkommentierer
      Das ist ja wohl das mindeste was den Verweigern blühen sollte. Wenn das nicht an längst vergangene Zeiten erinnert, dann weiß ich ja auch nicht. Hoffentlich wird am Ende nicht vergessen, die Ungeimpften, die selbstverständlich alle infiziert sind und deswegen auf jeden Fall nur die Geimpften übrig bleiben, zu entkontaminieren. Denn das Böse stirbt ja bekanntlich nie. Das sollten die Übriggebliebenen sehr vorsichtig sein.

  17. @kommentarkommentierer
    Das ist ja wohl das mindeste was den Verweigern blühen sollte. Wenn das nicht an längst vergangene Zeiten erinnert, dann weiß ich ja auch nicht. Hoffentlich wird am Ende nicht vergessen, die Ungeimpften, die selbstverständlich alle infiziert sind und deswegen auf jeden Fall nur die Geimpften übrig bleiben, zu entkontaminieren. Denn das Böse stirbt ja bekanntlich nie. Das sollten die Übriggebliebenen sehr vorsichtig sein.

  18. „https://dnk.video/w/3iFgZS3z2AQb6MHw72YJev“

    Das ist ein sehr interessanter Video Beitrag der, man staune, beim ARD ausgestrahlt wurde,, hier reden Virologen und Wissenschaftler darüber was es mit den täglichen Zahlen, die uns um die Ohren gehauen werden, wirklich auf sich hat.

  19. ARD extra Sendung
    Prof Streeck, Hr. Gassen, Kassenärtzliche Bundesvereinigung, Prof.Bauer u.a.
    Die Zahlen die veröffentlicht werden sind absolut nicht aussagekräftig und führen nur zu Angst. Auch wenn sich täglich z.B. 20000 Leute infizieren, ist das zwar erstmal eine große Zahl, aber es wird gesagt, dass die meisten davon einen sehr milden Verlauf haben viele sogar überhaupt nichts davon merken und nur ein Bruchteil einen starken Verlauf zu beklagen hat. Das sind, mit Ausnahmen, wie wir doch eingentlich inzwischen alle wissen, überwiegend die Vorerkanken und die älteren Menschen. Es sind im Verhältnis auch insgesamt 2020 und bis jetzt nicht mehr Menschen gestorben, als in den Vorjahren ohne Corona. Immer noch sterben viel mehr an Herzinfarkten und anderen Krankheiten. Es wird noch viel mehr gezeigt und auch gesagt. Nein, das habe ich mir nicht gerade ausgedacht. Das 4 min lange Video kann ich hier leider nicht veröffentlichen, der Link wird nicht angezeigt. Jeder kann es aber bei Free-People.online selber googeln. Einfach dort nach unten scrollen, dann findet man das Video Titel: „ARD gibt praktisch zu…“

  20. @Cora
    Oh mein Gott. Soll ich wirklich auch noch alle Berichte von gestern, vorgestern letzter Woche letzten Monat, die Berichte von Streeck, Drosten, Frau Wagenknecht, Ärzten, Professoren, Virologen usw alle Links zum Videomaterial oder Textmaterial veröffentlichen? Die Quellen wo man diese Aussagen, die ich zitiert habe, stehen immer dabei. Bei Ihrem Behauptungen finde ich dagegen keinerlei Quellen außer Ihre
    eigene Meinung Links zu Video usw haben doch andere schon nun auch schon zur Genüge eingestellt! Es ist auch vollkommen egal was man hier veröffentlicht sie wollen es sowieso nicht wahrhaben. Selbst wenn jeder auf der Stirn tätowiert hätte, dass diese Impfung nicht das Allheilmittel ist würden Sie es nicht glauben. Der Inhalt bleibt immer derselbe, egal ob eine Ausage von jetzt oder vom.Beginn. Die Impfung hält nicht was sie verspricht, ob Sie das nun wahrhaben wollen oder nicht. Man kann auch nicht ewig und 100 Jahre lang Boostern außer Sie wissen es besser, finden das gut und streben das an. Dann sei es Ihnen doch gegönnt. Gleich bleibt auch, dass die Geimpften genauso getestet werden sollten wie die Ungeimpften und sich dadurch die infektionszahlen erheblich ändern würden. Komischerweise erwähnen Sie das mit keinem Wort. Gleich bleibt auch, dass es sehr wohl Alternativen gibt und gleich bleibt auch, das diese in Dtschl nicht oder kaum kommuniziert werden. Warum nicht? Meine Güte, es ist doch auch Ihr Problem was Sie glauben. Sie können sich doch gern jeden Tag impfen lassen. Darum geht es nicht, das ist Ihre Entscheidung. Mir geht es darum, wie Sie dazu kommen anderen Vorschriften machen zu wollen Menschen separieren zu wollen und keine Entscheidungsfreiheit mehr zu lassen. Ist dass der Staat in dem Sie zukünftig leben wollen, eine Diktatur? Vergleiche zu vergangenen Zeiten lassen sie ja auch nicht zu obwohl sie auf der Hand liegen und das ein Blinder sieht. Sie wissen nichts von Alternativen obwohl Sie angeblich doch so gut informiert sind als Krankenschwester. Wie kommt das, das Sie noch nie vom Totimpfstoff gehört haben? Das ist doch aber sehr ungewöhnlich für jemanden der im Krankenhaus arbeitet. Noch dazu verwechseln Sie die Influenza mit einem grippalen Infekt! Sie fordern überprüfbare Fakten. Wo bitte sind denn Ihre überprüfbare Fakten, die jedem Zweifel standhalten? Ich verbreite auch nicht „mein“ Wissen und ich will auch absolut niemanden mit „meinem Wissen“ von irgendetwas überzeugen. Wie oft soll ich das noch betonen, ich habe auch kein einziges Mal und nirgendwo erwähnt oder behauptet, daß ich Mediziner o.ä bin. Ich zitiere das Wissen und die Einlassungen von Wissenschaftlern Ärzten und Virologen und ich habe dazu noch ganz andere Erfahrungen in meinem Umfeld und meiner Familie gemacht, sowohl was die Lage in den Krankenhäusern als auch die Intensivbettenbelegung betrifft und die darin befindlichen Personen. Erklären Sie mir doch dann bitte die Schließung von zahlreichen Krankenhäusern und den Abbau von ca 4000 Intensivbetten kurzer Zeit, so dass man das als dummer Idiot auch versteht. Bitte nennen Sie doch Zahlen und Fakten das nur Ungeimpfte auf der Intensivstation liegen und den anderen die Betten wegnehmen und sich nicht etwa noch andere Menschen mit anderen Krankheiten auf einer Intensivstation oder in Krankenhausbetten befinden. Widerlegen Sie mit Fakten und Zahlen das nicht immer noch die meisten Menschen an einem Herzinfarkt sterben! Nennen Sie die Zahlen der Todesfälle und beatmungs Fälle von gesunden ungeimpften Menschen im Vergleich zu doppelt geimpften und Vorerkrankten. Zwei Personen aus meinem nahen Umfeld und eine meiner Angehörigen arbeiten im Krankenhaus, alle berichten unabhängig voneinander, etwas ganz anderes als was Sie hier behaupten. Wie kommt das? Sie sind doch diejenige, die hier den Leuten das weismachen will, was von den Politikern und dem Staat verbreitet wird. Doch bitte, Sie haben vollkommen Recht. Was soll das. Die Gedanken sind frei, doch sorry, das sollte doch für alle gültig sein? Ich warte auf die Dinge die da kommen und die Sie selbstverständlich auch jetzt schon voraussagen können. Vllt wir Aussätzigen bald alle separiert, vielleicht werden wir auch in der Zwangsjacke abgeführt und in die Impfzentren zur Zwangsimpfung geschleiftm Ganz in Ihren Sinne? Tja, dann ist das eben so, dann wird man ja sehen was daraus entsteht. Doch ob sich dann die Infektionszahlen und die Sterberate ändern, ob die Pandemie damit ausgerottet wird, das möchte ich sehr bezweifeln. Daa Virusn bleibt solange es Menschen gibt, auch durch noch soviele Impfungen wird es nicht wieder verschwinden! Ich glaube bei Ihnen irgendwie an eine ganz andere Motivation. Aber das werde ich hier nicht näher erläutern weil es nur Mutmaßungen wären. Ich wundere mich nur immer wieder, wie das kommt, dass sich Leute wie Sie so derart ins Zeug legen, die Aussätzigen von ihrer Meinung zu überzeugen. Wollen Sie tatsächlich die Menschheit vor dem Untergang retten, oder was sind ihre Beweggründe?.Legen Sie doch einfach die unverrückbaren Fakten auf den Tisch, die müssten Sie doch eigentlich haben, solche Fakten die als Beweise unumstößlich sind, z.B. Tests, die diese Impfung als sicher einstufen und Belege dafür, dass die Pandemie vorbei ist, wenn alle Menschen vom Fötus bis zum Greis geimpft sind. Das alles mit einem Impfstoff der nur eine Not-Zulassung hat. Oder wissen Sie inzwischen was von einer Zulassung? Irgendwie kommt wir diese Diskussion sinnlos vor.

  21. Eine Impfung, die nunmehr dreimal wegen der vielen Impfdurchbrüche wiederholt werden muß, schützt nicht vor der Ansteckung durch Ungeimpfte?
    Ungeimpfte Menschen sind immer noch gesund, werden jetzt aber durch den Verbrecherstaat zur Impfung gezwungen, indem ihnen die tägliche Benutzung von öffentlichen Verkehrmitteln zur Arbeit nur mit einem vorherigen Test erlaubt wird. Auf der Arbeitsstelle dann zwei freie Tests vom Arbeitgeber, ein Test frei vom Staat aber zwei Teste pro Woche muß der Arbeitnehmer selbst bezahlen. Unerwähnt bleiben die selbst zu bezahlenden Tests, wenn der Arbeitnehmer unterschiedliche Schichtdienste einhalten muß.
    Und dann bringt dieser Staat es fertig, Geimpfte Menschen gegen Ungeimpfte aufzuhetzen, indem er mit seinen von uns zwangsbezahlten Fernsehen die tägliche Angst schürt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.