Helge Braun verrät: Diese Vorteile haben Geimpfte ab Herbst

Gerade in den letzten Tagen warnen immer mehr Experten vor der vierten Welle im Herbst. Jetzt packt Kanzleramtschef Helge Braun aus und verrät, wer mit Einschränkungen rechnen muss.

Angst vor einer vierten Welle in Deutschland

Derzeit wächst die Angst vor der vierten Corona-Welle mit den stetig steigenden Infektionszahlen. Alle sind sich einig, dass es einen weiteren Lockdown nicht mehr geben darf. Wenn die Impfstoffe weiter so gut gegen die Delta-Variante helfen, sei der klassische Lockdown auch nicht mehr notwendig, so Helge Braun, CDU. Eine vierte, vergleichbar hohe Welle bliebe aber für Deutschland nicht ohne Auswirkungen.

Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf

Noch einmal hatte der Politiker der CDU die Menschen zur Impfung gegen Corona aufgerufen. Andernfalls bestünde die Gefahr, dass es im Herbst zu Einschränkungen käme. Der Bild am Sonntag sagt Braun, dass es dafür zwei gute Argumente gäbe.

Die Impfungen sollen bis zu 90 % vor einem schweren Verlauf der Corona-Erkrankung schützen. Deshalb sollen die Geimpften mehr Freiheiten bekommen als die Ungeimpften. Käme es zu einem hohen Infektionsgeschehen, müssten die Ungeimpften ihre Kontakte dennoch einschränken, selbst wenn Testkonzepte vorliegen.

Diese Einschränkungen drohen Ungeimpften

Gleichzeitig könne dies wohl auch bedeuten, dass Angebote wie Besuche von Stadien, Kinos und Restaurants nicht mehr möglich seien, da das Restrisiko einer Erkrankung viel zu hoch wäre. Daraufhin folge die Frage an Kanzleramtschef Helge Braun, ob dies aus rechtlicher Perspektive überhaupt vertretbar sei. Er bejaht diese Frage.

Der Staat habe die Pflicht seine Bürger und Bürgerinnen zu schützen. Das schließt auch das Gesundheitswesen mit ein. Zum Schutz der Ungeimpften vor einem schweren Krankheitsverlauf und einer Behandlung im Krankenhaus seien die Einschränkungen nicht unüblich.

Ebenso schwierig sei es bei einer vierten Welle die Infektionen aus den Schulen in pädagogischen Einrichtungen heraus zu halten. Deshalb steht es für Braun fest, dass Mitarbeiter in diesen Einrichtungen sich impfen lassen müssen. Wenn sich diese Personen impfen ließen, wäre die Gefahr für Kinder geringer.

Foto: Helge Braun, über dts Nachrichtenagentur

38 Kommentare

  1. Dann fangen Sie schon mal mit der Suche nach neuen Lehr- und Pflegekräften an. Denn an diesem Punkt werden sehr viele aussteigen. Es ist schlichtweg eine bodenlose Frechheit so etwas erzwingen zu wollen. Der Staat kommt seiner Pflicht nach indem er für die Bereitstellung und die Möglichkeit sorgt aber er kann niemanden dazu nötigen es zu nutzen.

    1. Ich kann die Aussagen von Hr. Braun nicht nachvollziehen. Reicht es nicht, dass die Regierung die Empfehlung für das Impfen ausspricht und es den Menschen überlässt, ob sie der Folge leistet? Es ist bekannt, dass man trotz vollständiger Impfung an Corona erkranken und andere infizieren kann und ein schwerer Verlauf vermutlich dadurch verhindert werden soll. Der Wirkstoff lässt nach und die ersten Vollgekmpften liegen schon im Krankenhaus. Warum sollte ich mich da impfen lassen, wo es nicht feststeht, ob ich Corona überhaupt bekomme. Es wird aktuell keinen garantierten Schutz geben können und das wissen die Politiker, wollen es nur nicht zugeben, weil sie dann unglaubwürdig erscheinen und spielen ihr Spiel weiter auf dem Rücken der ängstlichen Menschen, die alles mit sich machen lassen und das unsinnige Procedere über sich ergehen lassen, in der Hoffnung, ihr altes Leben wieder zu erlangen. Lug und Trug, Daß muss langsam ein Ende haben!

  2. Hey an alle Dummficks in Politik und Medien. Wenn bekommen wir erstmal eine zweite Welle und eine dritte vor der vierten. Anstatt Freitag gegen Zukunft zu beyu hen, wie wäre es mal mit Rechnen? Wir bekommen auch nicht die, z. B. 78te Grippewelle sondern nur 2 im Jahr.

  3. Der Mann sollte mal überlege wie der Virus hier hin kommt, die Urlauber reisen in die Länder wo es am höchsten ist und kommen dann damit zurück, keiner von denen wird in karantene gehen oder bleiben. Die Gesellschaft hat mir noch nie was gutes gebracht und ich lasse mich nicht von den Politiker bevormunden. Vielleicht sollte man mal die poltiker alle austauschen und neue wählen. Da Bundeskanzlerin Frau Merkel ja nicht mehr dabei sein wird hat es für mich auch keinen Sinn wählen zu gehen, bis jetzt war noch keiner dabei der irgend etwas ehrlich meinte. Untersucht erstmal die die aus dem Urlaub zurück kommen den die bringen es mit und denen ist es egal ob sie jemanden anstecken. Also erstmal denken und dann reden.

    1. Sie haben ihren Verstand scheinbar schon mit dem „Idiotenvirus“ infiziert begeben sie sich in professionelle Behandlung.

  4. Eine Gefahr für kinder zu propagieren, obwohl es bislang noch keine gab ist ja was ganz neues.
    Wieso lassen wir uns eigentlich von einem fetten Typen vorschreiben, wann wir uns wie bewegen dürfen? Die Franzosen haben die schnauze voll und wir Deutschen sollten es ihnen gleich tun.

    Es nimmt hier diktatorische Züge an. Bitte Studien zur Wirksamkeit verschiedener Maßnahmen machen und aufgrund der Studienlage entscheiden. Nicht wieder blinder Aktionismus.

  5. Ob es an seinem Nachnahmen liegt
    -oder was soll dieses stark an
    „braune Politik“ erinnernde, gegen die Verfassung der bis 1990 hervorragenden BRD nun sonst bedeuten?!?

  6. Erinnert mich an die letzten beiden Jahre. Panik verbreiten wo es nur geht. Ich hoffe ihr bekommt bei dieser Bundestagswahl die Abreibung die ihr verdient habt.

    1. @Helmut Stoehr
      Es wird keine Bundestagswahl geben ;-). Die Vorbereitungen die Wahl abzusagen/zu umgehen laufen doch auf Hochtouren.

  7. Braun, Spahn und Konsorten – habt ihr noch alle Tassen im Schrank???
    Steht der „braune“ Braun jetzt über der Wissenschsft oder was! Das IST bereits eine Diktatur! Ich kann jetzt nur ansatzweise nachvollziehen, wie sich die Juden im Mittelalter und im Dritten Reich gefühlt haben! Ihr habt alle eine Vollklatsche! Wer ein gutes Immunsystem hat, merkt nicht mal was davon! Deutschland = Naziland

    1. Frau Dr. D., Sie liegen mit Ihrer Annahme vollkommen falsch.
      Richtig ist, Deutschland war einmal ein nationalsozialistisch geführtes Reich, welches so exzessiv gewirtschaftet hatte, dass die Ressourcen schon nach zwölf Jahren anstatt der veranschlagten tausend Jahre aufgebraucht waren. Seitdem ist die Zeit eines durchschnittlichen Menschenlebens vergangen, und Deutschland hat sich in dieser Zeit enorm weiterentwickelt, nämlich zum Land der unbegrenzten Alternativen.
      Nun behaupten Sie bloß noch, Sie hätten das nicht mitbekommen.

  8. Ein freundliches Hallo an den Kanzeleramtschef , Herrn Helge Braun,
    ich denke, dass dies ein Vorstoß gegen unser Grundgesetz und damit hoffentlich undurchsetzbar ist:
    Art. 1
    (1) 1Die Würde des Menschen ist unantastbar. 2Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

    Art. 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    (2) 1Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. 2Die Freiheit der Person ist unverletzlich. 3In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

    Art. 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) 1Männer und Frauen sind gleichberechtigt. 2Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) 1Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. 2Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Vielleicht sollte sich ein Politiker in Ihrer Position mal mit den Grundlagen seines Handwerks beschäftigen?
    Ich bin bestimmt kein AfD-Anhänger oder Impf-Verweigerer. Das möchte ich voraus schicken bevor ich wie üblich in diese Ecke gestellt werde. Ich bin gegen mehrere Krankheiten geimpft und stehe der Rechten Bewegung, den Querdenkern oder ähnlichen Gesinnungen wahrscheinlich weiter weg, als einige Anhänger der gewählten Parteien.
    Ich bin gegen verschiedene Dinge geimpft und zufrieden mit den Ergebnissen. Trotzdem werde mich erst gegen Corona Impfen lassen, wenn es einen zuverlässigen und zugelassenen Impfstoff gibt. Zurzeit ist das ja gar nicht der Fall, denn alle Impfstoffe haben nur eine Notzulassung. Das heißt, die Hersteller versprechen nur eine Wirkung, bleiben aber den Beweis schuldig. Den müssen sie nämlich erst nach 2 Jahren erbringen, wenn die Notzulassung ausläuft. Alle, die sich jetzt impfen lassen werden folglich als Versuchskaninchen genutzt. Die Todesfälle durch die Impfungen werden immer als Kollateralschäden betrachtet, weil es ja angeblich so wenige sind. Ich aber glaube, dass würden diese Toten anders sehen, wenn sie noch leben würden.
    Das vor Jahren auch so eilig hergestellte Tamiflu hat sich nach 4 Jahren als völlig wirkungslos heraus gestellt. Und dafür hat die Bundesregierung fast 90 Millionen € ausgegeben. Warum ist das nicht weiter erforscht worden? Diesen Vorwurf will sich die Regierung jetzt nicht aussetzen. Damals hätte man weiter forschen sollen. Dass dies nicht erfolgt ist rächt sich jetzt.

    Die Impfpflicht wird immer mit den Massenhaften Toten beschworen. Warum sind dann selbst in den Peakzeiten der Inzidenzen unser bereitgestellten Intensivstationen fast völlig ungenutzt geblieben, sodass wir dadurch ganz viele Kapazitäten frei hatten, die wir den Erkrankten aus unseren Nachbarländern zur Verfügung stellen konnten. (Ich bin froh!!!, dass wir dies überhaupt konnten!). Das zeigt doch, dass wir hier in Deutschland weniger zu befürchten haben.

    Ich verstehe auch nicht, warum man nicht Bodensonied als Vorsichtsmaßnahme bei einer Infektion verschreibt. Dieses über 20 Jahre bereits ordentlich zugelassene Astmamittel steht in dem Ruf, schwere Verläufe zu verhindern. Diese Tatsache haben meines Wissens nach 6 unterschiedliche Universitäten aus unterschiedlichsten Ländern nachgewiesen. Warum nutzt man nicht dieses zugelassen Spray, das einfach zu verabreichen ist, kaum was kostet und mit dem man Entzündungen der Atemwege wirksam entgegen wirken kann. Stattdessen zeigt man uns im Fernsehen Menschenschlangen vor indischen Krankenhäusern, die auf eine Corona-Behandlung warten und dabei reihenweise wartend sterben. Schämen Sie sich denn nicht dafür, dass sie zwar in der Position sind, aber den Indern trotzdem nicht helfen? Eine Flugzeugladung Astmamittel würde diese Menschenschlangen vor den Krankenhäusern schlagartig reduzieren.

    Ich verstehe auch nicht, warum man nicht viel einfachere Wege nutzt. Mit Einschüchterungsversuchen werden Sie weder Wähler gewinnen noch Erfolg haben. Da entwickeln sich Erwachsene wieder zu Kindern und gehen in die Trotzphase.
    Ich will Corona bestimmt nicht verharmlosen. Aber mit Drohungen und lautem Geschrei kommen Sie nicht weiter. Wie wäre es denn mal über Lösungen des Problems nachzudenken? Eine habe ich ja schon vorgeschlagen. Ich hätte da aber ganz viele Ideen, wie man das erfolgreich umsetzen könnte. Aber das führt hier zu weit.

    Ich selber halte mich nicht an die Regeln, die von Unwisssenden Politkern aufgestellt wurden und gemäß den widerstreitenden Meinungen der unwissenden Bürger alle 5 Minuten geändert werden. Das Vertrauen haben unsere Politiker durch ihre unlogischen Handlungen selber völlig verspielt. Wer glaubt Ihnen denn noch irgend was?
    Sie fordern eine Impflicht, gut vielleicht nicht heute, aber ob Sie das morgen tun hängt von der befürchteten Kernschmelze in der Wahlurne ab. Das aber widerspricht dem Grundgesetz und erinnert mich an Diktaturen, ganz egal, ob man jetzt von einer Impfpflicht oder Verweigerung von Vergünstigungen spricht. Ich frage Sie ganz direkt, warum sie das fordern? Die Experten sagen ja ganz offen und in den Staatssendern ARD und ZDF, das die Impfung wirkungslos ist….. na ja , so traut sich das kaum einer zu formulieren… da heißt es dann: Die Impfung schützt nicht vor der Ansteckung sondern nur vor einem schweren Verlauf. By the way: das macht das Astmamittel auch!!
    Und das muss inzwischen auch dem ignorantesten Politiker klar sein: Wenn vor kurzem doppelt geimpfte sich wieder anstecken können, und man dann alle drei Varianten bei denen findet, dann ist das der Beweis, dass man sich fast immer allein auf die Nebenwirkungen verlassen kann. Denn für 1-3 Tagen nach der Impfung sind in meinem Umfeld alle aus dem Verkehr gezogen gewesen. Warum also – das Frage ich Sie – sollte sich überhaupt noch jemand impfen lassen?

    Ich bin ja auch ein Unwissender, was die Corona-Pandemie angeht. Aber es gibt einige logische Verhaltensregeln die mich bisher gut und sicher durch die Zeit geführt haben. Und ich bin immer noch negativ. Also komme ich mit ganz normalen logischen Verhaltensmaßnahmen sehr gut zurande.

    Denken Sie mal darüber nach. Das bringt Ihnen bestimmt etwas mehr Weisheit als der Ruf, dass Grundgesetz zu ändern und die Bevölkerung zu zwingen. So was kommt nur in Diktaturen vor. Wollen Sie das etwa?

    Mit freundlichen Grüßen
    Aussi-Dingo

    1. Wenn in Ihrem Umfeld auch sollche Hohlköpfe wie sie sind kein Wunder das die Impfung solche Nebenwirkungen hervor ruft.
      Wer lieber sein Leben gefährdet als eventuell ein paar Tage mit beherrschbaren Nebenwirkungen zu leben sollte sich nicht impfen lassen aber auch nicht bevorzugt werden bei den Lockerungen sondern seine Tests und eventuelle Krankheitskosten selber zahlen und nicht dem Steuerzahler auf der Tasche liegen.

  9. Wie kann das kommen, dass in GB immer weniger an Corona erkranken, obwohl die Impfbereitschaft permanent sinkt und auch die KH-Stationen immer weniger benutzt werden?
    Ebenso, dass es in GB inzwischen wieder Freiheit gibt?

      1. Holzfreak
        ein folgsamer Deutscher????
        Einer der vielen Wähler, die gerne die Linken Parteien am Ruder hat.
        Woher kommt das, dass die Deutschen solche Untertanen sind?

  10. Unglaublich was die Politik da macht.Das sind stasi Methoden.Das Volk hat das Maul zu halten unfassbar .
    Die Politiker sind massenmörder .Viele sind an den Impfungen schon gestorben.Jetzt mach die Druck weil die Zulassung der Impfung Ende des Jahres ausläuft.Das ganze istFreiheitsberaubung ,Nötigung,Epressung,Verstoß gegen das Grundgesetz,Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonventionen Artikel 8

    1. Scheinbar ist Ihr Verstand nicht mehr vorhanden und sie können nicht lesen es sind mehr an Corona gestorben als an der Impfung .
      Es steht Ihnen frei dieses Land zu verlassen .
      Das was Sie verbreiten ist Körperverletzung, Verleumdung u. Hetze.
      Ich wünsche ja keinem normalen Menschen etwas Schlechtes aber Ihnen das sie an Corona erkranken u. die Kosten selber übernehmen und nicht der Steuerzahler.
      Bitte wandere mit allen Querdenkern aus und verschone uns mit Deinem Gesülze.

  11. Da sagt mir ein absolut übergewichtiger Politiker, dass er mich vor einem schweren Coronaverlauf schützen will, indem er mir (einer Normalgewichtigen) meine Freiheitsrechte nimmt.
    Es ist erwiesen, dass es vor allem auch fette Menschen sind, die schwere Verläufe hatten/haben. Bei den Fetten wird die Lunge schon im Gesundstatus durch den enormen intraabdominalen Druck extrem eingequetscht. Deshalb belasten diese Leute (auch ohne Corona) fast ihr ganzes Leben lang unser Gesundheitssystem (und somit mich).
    Wenn Herr Braun, Altmeier (Frau Merkel platzt ja auch regelrecht aus ihren Kostümen) und wie sie alle heißen, sich endlich ein Normalgewicht aneignen würden, dann könnte ich auch eine Beschränkung für Ungeimpfte akzeptieren.
    Da dies aber nicht so ist, empfinde ich die Aussagen dieser Witzfiguren-Politiker geradezu als lächerlich.

    1. Interessant, dass dies noch jemand anderem auffällt. Darin sind sich ja fast alle Politiker in der Union ähnlich. Und sogar in deren Nachwuchsschmiede „Junge Union“ nehmen die Nachwuchstalente auch schon die Gestalt ihrer großen, bzw. fetten Vorbilder an. Doch was das Allerschlimmste ist, ein gutes Drittel der Wähler würde sich auch für sie entscheiden. Womöglich nur weil sie selber fettleibig sind.

      1. Du bist ein unverschämten Typ. Jeder Mensch hat seine eigene Figur. Und die Menschen als fett zu bezeichnen ist so unverschämt. Vielleicht bekommst du nichts zu essen und siehst aus wie ein ausgehungerter Typ. Was hat dick oder dünn mit der Partei zu tun.

        1. Herzlichsten Dank zunächst für Ihr äußerst freundliches und vor allem sehr ehrliches Kompliment. 😁
          Ich ziehe es aber vor bei der Anrede in der 3. Person zu bleiben, denn ich möchte mich nicht auf Ihr Niveau herab begeben. 😙
          Politiker und vor allem Abgeordnete erfüllen in deren Position auch eine gewisse Vorbildfunktion. Es kann kaum paradoxer sein, wenn Menschen und vor allem Kinder wegen zunehmender Fettleibigkeit und Übergewicht ermahnt werden von Leuten, die ganz offensichtlich selbst ein Problem damit haben. 🤨

        2. „Was hat dick oder dünn mit der Partei zu tun.“
          Der Anteil „übergenährter“ Personen in der Union ist ja doch schon recht auffällig. Selbiges hatte auch schon KRR erkannt, siehe ürsprünglichen Kommentar, auf den sich meine Antwort bezog, die Sie nun kommentiert hatten.

  12. Oh ja, wieder jemand, der uns zeigt was die Merkel Nachfolger denken und wollen, da kann der Lasche Kerl als Spitzenkandidat noch so viel versprechen: Nach der Wahl ist vor der Wahl. Und wer denkt es gibt auch nur eine Partei in Deutschland, die mit der „Impfflut“ besessen ist der täuscht sich gewaltig. Was nützt es da wenn man in der Tagesschau ließt:
    „Ganz wesentlich für die Beantwortung der Frage, ob Nicht-Geimpfte stärker eingeschränkt werden dürfen als Geimpfte, ist daher: Geht von ihnen eine geringere Gefahr aus? Klar ist: Auch die Impfung bietet keinen 100-prozentigen Schutz, und die Gefahr, dass auch Geimpfte das Virus weitergeben, liegt nicht bei Null.“
    Ich bin kein Impfverweigerer – ich würde mich impfen lassen, wenn in 5!! Jahren die wahren Fakten über den Corona-Impfstoff bekannt sind. Bis dahin erleben wir die 10. Welle und jedermann und jedefrau haben sich an die Impfung gewöhnt, so wie es die Politiker wollen!
    Fakt ist heute: Die meisten Überträger des Delta-Virus sind DIE GEIMPFTEN – welche sich nicht mehr an die schützenden Hygieneregeln halten!

  13. Ja, wenn ich eine solches prächtiges BMI-Maß hätte wie dieser Politiker (und viele andere seiner Sorte), würde ich mich auch nur mit einem Ganzkörperkondom unter all den „Infizierten“ wagen. 🙂
    Aber wirklich, der überwiegende Großteil der Intensiv-Coronapatienten verfüg(t)en über stattliche Körpermaße, das wird jeder Intensivmediziner, jede Krankenschwester bestätigen.
    Leider grassiert das Übergewicht, ob jung oder alt, in den hochentwickelten Staaten (kann auch als Zweideutigkeit aufgefasst werden….).
    Kürzlich, bei meinem letzten Flug, beim Abfluggate, erlebte ich massig daherwatschelnde (der bekannte Pinguingang) Touristen die fast die Gesamtheit der Fluggäste ausmachten. Das Alter spielte dabei eine Nebenrolle, sogar äußerst gut (?) ernährte Kleinkinder waren dabei.
    Da erhob sich in mir auch die Frage: Ich muß für mein Fluggepäck ganz schön in die Tasche greifen, hingegen ein Übergewichtiger denselben Ticketpreis wie ich zahlt! Dem Flugzeug bzw, dem Treibstoffverbrauch ist es aber egal woher das Gewicht stammt. Da fühle ich mich als Normalgewichtiger schon einigermaßen benachteiligt.
    Als Nichtgeimpfter soll ich nun auch noch benachteiligt werden und aus Solitarität soll ich mich impfen lassen um einen Kollaps des Gesundheitssystems zu verhindern. Da sollten erst diese fetten
    Risiko- Zeitgenossen mal gehörig abspecken um Kosten für deren diversen Wehwehchen zu sparen – nur so aus Solitarität.

  14. Nun, bei seiner Chefin, der DDR geschulten, ist das ganz normal.
    Er und seine Chefin wollen ein DDR2 ³. So wie in China, Nord Korea….

    1. Causa, Sie waren, sind und bleiben es vermutlich – einfach nur die personifizierte Peinlichkeit, Dummheit und Frechheit!

    2. Es ist bekannt, dass ältere Menschen der längst vergangenen Jugendzeit nachtrauern. Dabei bleibt meist das negative ausgesparrt und hängt den schönen Erlebnissen nach….
      Und – wo war gleich nochmal Madame Merkel’s Jugendzeit (genauso wie diverse andere Politiker im Bundestag)?

      1. Was motiviert Sie, Reinhard, diese – verzeihen Sie – dämliche Frage zu stellen?
        Was wollen Sie damit unterstellen?
        Ich bin weiß Gott kein CDUler, aber Sie suggerieren damit doch wohl, die Kanzlerin sei von (N)ostalgie geprägt und in ihr erstarrt.
        Und wer bitte sind „diverse andere Politiker im Bundestag“?
        Mit Ausnahme der alten, noch in der DDR sozialisierten AfDler, fällt mir da spontan niemand ein.

        1. Sehr geehrter Herr Doktor Mann
          Darf ich Ihr Gedächtnis freundlicherweise etwas auf die Spünge helfen?
          Der Anteil Ostdeutscher an den Abgeordneten im Bundestag beträgt 14,6%
          Zehn der linken Abgeordneten waren in der SED. (Pikanterie am Rande: Im letzten, einzig frei gewählten DDR-Parlament waren 1990 laut „Taz“ von 163 CDU-Abgeordneten 35 inoffizielle Stasi-Mitarbeiter).
          Einige Namen? Bitte. Petra Pau (früher SED), Gesine Lötzsch(früher SED), Sarah Wagenknecht, Gregor Gysi, Dietmar Bartsch, Katja Kipping…um nur einige zu nennen. Auch Katrin Göring-Eckardt von den Grünen wäre anzuführen.
          Interessant auch der „Versprecher“ von Frau M., geborene Kasner (eigentlich Kasmierczak) bei der letzten Bundespressekonferenz:
          „Ich werd‘ schon Verbindung zu der Partei haben, die – ähm – mir nahe …, deren Mitglied ich bin.“
          Hmmm…..die CDU steht ihr also nahe…….

  15. Ich kann die Aussagen von Hr. Braun nicht nachvollziehen. Reicht es nicht, dass die Regierung die Empfehlung für das Impfen ausspricht und es den Menschen überlässt, ob sie der Folge leistet? Es ist bekannt, dass man trotz vollständiger Impfung an Corona erkranken und andere infizieren kann und ein schwerer Verlauf vermutlich dadurch verhindert werden soll. Der Wirkstoff lässt nach und die ersten Vollgekmpften liegen schon im Krankenhaus. Warum sollte ich mich da impfen lassen, wo es nicht feststeht, ob ich Corona überhaupt bekomme. Es wird aktuell keinen garantierten Schutz geben können und das wissen die Politiker, wollen es nur nicht zugeben, weil sie dann unglaubwürdig erscheinen und spielen ihr Spiel weiter auf dem Rücken der ängstlichen Menschen, die alles mit sich machen lassen und das unsinnige Procedere über sich ergehen lassen, in der Hoffnung, ihr altes Leben wieder zu erlangen. Lug und Trug, Daß muss langsam ein Ende haben!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.