Mallorca & Co – Schlechte Nachrichten für Urlauber

Mallorca und die Türkei zählen zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Das könnte sich bald ändern. Denn Fliegen wird langfristig eher teurer als günstiger. Glaubt man dem Lufthansa-Vorstand, könne der Kerosinpreis sich zwar erholen, dafür wird es aber an anderer Stelle teurer.

Die Flugpreise werden steigen. Da ist sich die Luftfahrtbranche einig. Christina Foerster aus dem Lufthansa-Vorstand bestätigte das bei der Digitalkonferenz DLD gegenüber dem „Focus“. Condor-Chef Ralf Teckentrup erklärte bereits vor Wochen, dass eine Pauschalreise als Sommerurlaub schon in fünf, sechs Jahren so teuer werden könnte, dass sie für die meisten Menschen nicht mehr erschwinglich ist.

Der Grund dafür, da sind sich beide deutschen Airlines einig, ist der Klimaschutz. Aktuell sind außerdem die Kerosinpreise extrem gestiegen. Dies könne sich laut Foerster aber wieder einpendeln. Der Klimaschutz hingegen werde Fliegen langfristig teurer machen.

2027 will die EU den Emissionshandel für innereuropäische Flüge verschärfen. Es droht eine Preisexplosion. Das trifft dann innerdeutsche Kurzflüge genauso wie Mallorca-Urlauber. Der Luftfahrtexperte Cord Schellenberg erklärte im Interview mit dem Deutschlandfunk, dass dies politisch gewollt sei. Die Entwicklung gefalle ihm allerdings nicht. “Menschen mit geringem Einkommen können ab 2027 dann möglicherweise nur noch eine Woche wegfliegen – oder gar nicht mehr. Ich persönlich finde das traurig”, wird der Journalist mit Luftfahrt-Hintergrund zitiert. Er sprach sich dafür aus, dass der Staat die Luftverkehrssteuer dafür ausgegeben werden sollte, günstigere und umweltfreundlichere Flugtechnologien zu entwickeln.

Die Lufthansa schmückt sich diesbezüglich bereits mit Innovation. Neue Flugzeuge der Flotte verbrauchen ein Drittel weniger Treibstoff als die alten Maschinen. Einige werden mit Sustainable Aviation Fuels (SAF-Treibstoff) betrieben. Dieser gilt bereits als CO²-neutral. Weitere Ideen werden in Kooperation mit jüngeren Unternehmen aus der Tech-Szene gesucht und erforscht. Im Gespräch ist unter anderem eine „Shark-Skin“-Oberfläche auf den Flugzeugen. Also ein Material, das der Schuppenhaut von Haien nachempfunden wird. Dies soll den Luftwiederstand und damit den Treibstoffverbrauch erheblich senken.

Auch Foerster richtet einen Appell an die Politik. Die Forschung stocke nicht nur aufgrund von finanziellen Hürden, sondern auch, weil Zulassungsverfahren sich oft in die Länge ziehen. Foerster hofft deshalb auf ähnliche politische Maßnahmen wie bei der Zulassung der Impfstoffe gegen Corona. „Können wir so etwas nicht auch bei der Transformation von ganzen Industrien tun?“, fragt man sich im Lufthansa-Vorstand.

11 Kommentare

  1. Die Politiker vermiesen den Leuten die schwer arbeiten und einmal sich mit Familie Urlaub leisten kennen alles. Dann wird Urlaub nur für Politiker und reiche Leute.ich sage es Deutschland ist bald Bananenrepublik .

  2. Immer wieder interessant zu beobachten, dass Unternehmen erst dann inovativ werden wenn der Gesetzgeber mit der Peitsche kommt. Mehr sag ich zum Thema Rumgefliege nicht ….

  3. Diese Entwicklungen der Technik sind schon lange in der Versuchsphase. Alternativer Flugzeugsprit, also “Biodiesel fürs Flugzeug” wird schon seit Jahren erprobt und verflogen.
    Das Problem ist aber das System.
    Dieser grünen Politik in der EU geht es nicht darum, Kerosin zu sparen, sondern das Fliegen für den normalen Bürger zu verbieten. Unter Merkel sind schon die zusätzlichen Steuerabgaben für Flüge eingeführt worden. Und die sind / waren schon enorm. Die hätte man für Forschung investieren können.
    Aber nein, es geht den Staaten um Geldgier, nicht um Verbesserungen zu Gunsten des Klimas.
    Die Öko-Kommunisten wollen das “Volk” nicht mehr außerhalb Deutschlands lassen, schon gar nicht im Flugzeug.
    George Orwell hatte so recht.

  4. Ich muss nicht Urlaub auf Mallorca machen ,es gibt durchaus noch so viele andere Orte welche schön sind . Eigentlich kann man abschaffen die Flüge im Stundentakt starten zulassen da ist dem Klima schon viel getan .

    1. Wir können auch wieder in Erdhölen leben, dort ist es auch immer wohl temperiert.
      Wie asozial ist Ihre Ansicht? Es gibt sehr viele Orte dieser Erde, die brauchen das Geld und die Urlauber. So etwas egoistisches, wie Sie es sind, sollte unter Strafe gestellt werden.
      Laß der Leuten ihre kleine Freiheit, laß sie in der Sonne Spaniens Urlaub machen. Die deutschen, auch die integrierte Tamara, müssen es akzeptieren, daß wir, jedenfalls momentan, noch nicht in einer Diktatur leben. Jeder kann und muß selbst entscheiden. Die Öko-Kommunisten arbeiten mit Hochtouren an einer Diktatur. Zum Wohle von Tamara und Gleichgesinnter

    2. Tamara sagt:
      22/05/2022 um 1:03 Uhr
      Ich muss nicht Urlaub auf Mallorca machen ,es gibt durchaus noch so viele andere Orte welche schön sind . Eigentlich kann man abschaffen die Flüge im Stundentakt starten zulassen da ist dem Klima schon viel getan .

      Sicher, wir brauchen auch gar keinen Urlaub, fahren mit dem Fahrrad zu Arbeit und bleiben sonst zu Hause. Wir können uns auch noch vorschreiben lassen wann wir aufs Klo gehen und welches Klopapier wir nutzen. Man kann alle Freizeitaktivitäten (wenn wir überhaupt noch Freizeit haben dürfen), die man nicht nicht zu Fuß erreicht abschaffen. Hoffentlich macht der Rest der Welt, China voran, auch mit. Sonst gibt’s gutes Klima nur in Dummland.

      1. Frida ,keiner sagt ,dass man nicht Urlaub machen kann aber muß es denn unbedingt nur Mallorca sein? Es gibt so viele schöne Orte in Deutschland kennen Sie die überhaupt ? Oder kennen Sie nur den Strand auf Mallorca?

        1. Tamara sagt:
          22/05/2022 um 17:49 Uhr
          Frida ,keiner sagt ,dass man nicht Urlaub machen kann aber muß es denn unbedingt nur Mallorca sein? Es gibt so viele schöne Orte in Deutschland kennen Sie die überhaupt ? Oder kennen Sie nur den Strand auf Mallorca?

          Sie verstehen wie immer nichts. Das ist aber bei Ihnen nichts neues. Ich war noch nie auf Mallorca. Bei Ihnen scheint Mallorca aber scheinbar nur aus dem Ballermann zu bestehen, da sind Sie sehr schlecht informiert. Doch mein Urlaubsziel ist immer noch ganz alleine MEINE!!!!! eigene Entscheidung. Sie merken einfach nicht, oder wollen es nicht merken, das es hier nur wieder um Bevormundung geht, was uns alle betrifft, außer natürlich diejenigen, die alles haben, sich alles leisten können und sich einen Scheiß um Klimaschutz oder das arbeitende Volk, Geringverdiener, Rentner etc. scheren. Vielleicht sind Sie ja jemand der sich gern herum kommandieren und alles vorschreiben oder verbieten lässt und alles tut und glaubt was man ihm sagt, sich dafür dann auch noch artig bedankt. Einer der bei einer Ohrfeige die andere Wange auch noch hinhält, egal ob gerechtfertigt oder nicht. Sie finden alles gut und richtig was Ihnen von Staat, Politik und den Medien aufgetischt wird. Vielleicht sind Sie ja gar nicht mehr fähig oder waren es noch nie, eigene Entscheidungen zu treffen und eigenständig zu denken. Das ist traurig, doch allein Ihre Sache. Sie können doch Urlaub in Deutschland machen, das habe ich auch schon getan. Aber ich entscheide das alles sehr gern selber, unabhängig davon was Sie oder jemand anderes schön findet und ohne mir ein schlechtes Gewissen einreden zu lassen, von wem auch immer! Verstehen Sie das? Ich befürchte aber das ist nicht der Fall. Im übrigens ist ein Urlaub in Deutschland teurer als z.B ein Pauschalurlaub in Spanien o.ä. das kann sich leider auch nicht jeder leisten. Schon gar nicht bei den derzeitigen Benzinpreisen. Für Bahnfahrten gilt dasselbe.

  5. Mir ist egal, ob teuer, billiger, ökonomischer, ökologischer usw. Ich war noch nicht in Urlaub.
    Bin Rentnerin 75.Ist das nicht traurig? Der schönen Welt sehe ich nur im Fernseher. Nur die verdammte Reklamen stören!

  6. Unglaublich wie der Klimaschutz hochgetrieben wird. Vielleicht sollten unsere gewählten Vertreter mal die täglichen Sprühaktionen lassen. Dann wäre Mensch/Umwelt im Gleichgewicht
    Auch dss abschalten der Scalarwellen mit den wachstumsschädlichen und zerstörerischen Frequenzen wäre eine Sofortmaßnahme aber seit Jahrzehnten wird es praktiziert. Es muss ja für die Industrie genug Wiederaufbau -potenzial geben.Wie auch für die Pharmaindustrie das Geld rollen muss.
    Leider ist es out of control . Ein Unwetter jagt das nächste und nun auch hausgemachte Tornados und Saharastaub. Das gesamte Programm Menschenleid ist egal…. Siehe Ahrtal…. Kollateralschaden …. Wen kümmert es schon…. Alles zum Wohle des deutschen Volkes…So der Amtseid…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.